Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© scoopcamp 2014

Erste Programmpunkte des scoopcamp 2017 stehen fest

Beim neunten scoopcamp in Hamburg diskutieren Journalisten, Innovatoren und Mediapreneure über die Zukunft des Journalismus im digitalen Zeitalter

Bis zum Start des scoopcamp 2017 müssen sich die Teilnehmer noch einige Monate gedulden. Doch ein wichtiges Detail gaben die Veranstalter nun bereits bekannt: Jigar Mehta, Experte für Online-Videoformate, Storytelling und digitale Strategien, wird beim scoopcamp 2017 für sein bisheriges Schaffen mit dem scoop Award ausgezeichnet. Als Senior Vice President Video bei der Fusion Media Group in San Francisco adressiert Mehta junge, aufgeschlossene und multikulturelle Zielgruppen mit intelligentem Onlinejournalismus. Bei der Innovationskonferenz für Medien wird er seine Erfahrungen mit dem Fachpublikum teilen. Veranstaltet von der Initiative nextMedia.Hamburg und der Deutschen PresseAgentur (dpa), findet das scoopcamp am 28. September im Hamburger Theater Kehrwieder statt. Early-Bird-Tickets für die eintägige Fachveranstaltung sind unter www.scoopcamp.de erhältlich.

Gesellschaftliche, wirtschaftliche und technische Herausforderungen

Mit dem scoop Award werden Medien-Entrepreneure prämiert, die journalistische Geschäftsmodelle auf eine besondere Weise mit den Möglichkeiten digitaler Technologien verknüpfen. „Der Journalismus steht vor großen gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Herausforderungen. Die Debatte darüber, wie er sie bewältigen kann, ist wichtig. Mit dem scoopcamp geben wir ihr ein wichtiges Forum“, so Dr. Carsten Brosda, Kultur- und Mediensenator der Stadt Hamburg. „Mit Jigar Mehta würdigen wir einen Pionier der digitalen Medien. Egal ob bei matter.vc, AJ+ oder nun bei Fusion verknüpft er erfolgreich journalistische Professionalität und die Möglichkeiten neuer Technologien zu innovativen Formaten, die vor allem auch junge Zielgruppen fesseln“, ergänzt Meinolf Ellers, Chief Digital Officer der dpa und Mitausrichter des scoopcamp.

Wie Agenturen bei Themen von globalem Interesse zusammenarbeiten

Wohin führt also der Weg für Verlage, Medien, Sendeanstalten und weitere Contentproduzenten? Was sind die Trends rund um neue Tools, Kanäle und Formate? Und wie können diese Modelle gewinnbringend monetarisiert werden? Beim neunten scoopcamp am 28. September 2017 in Hamburg wollen Journalisten, Innovatoren und Mediapreneure gemeinsam Antworten auf diese und weitere Fragen finden.

Nach den Vorträgen im Kongressplenum teilen sich die Besucher am Nachmittag für jeweils 60-minütige Session zu verschiedenen aktuellen Themen auf. Erste bestätigte Angebote sind „Global Spotlights – Wie Agenturen bei Themen von globalem Interesse zusammenarbeiten“ mit den Verantwortlichen der Deutschen Presse-Agentur und dem Agentur-Netzwerk Minds Int. sowie „Integration in der Nusschale. Eine digitale Sozialreportage auf hyperlokaler Ebene“, moderiert von Experten des SchleswigHolsteinischen Zeitungsverlags. Weitere Themen und Referenten sollen in Kürze bekannt gegeben werden.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.scoopcamp.de
www.presseportal.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.