Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Kulturkampagne 2014

Elbkulturfonds für 2016 ausgeschrieben

Für innovative künstlerische Produktionen der Freien Szene stehen 500.000 Euro für das Jahr 2016 zur Verfügung

Mit den 500.000 Euro aus der Kultur- und Tourismustaxe werden Kunstprojekte unterstützt, die sich durch hohe inhaltliche und künstlerische Qualität auszeichnen und das Potential haben, überregionale Strahlkraft zu entfalten. Die Projekte können in Bereichen wie bildende Kunst, Tanz, freies Theater, aktuelle Musik und Literatur oder multimediale Installation angesiedelt sein. Antragsschluss ist Montag, 31. August 2015.

Große und mutige Projekte gefragt

Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler: „Der Elbkulturfonds bietet die Möglichkeit für Künstlerinnen und Künstler Projekte zu verwirklichen, die aus klassischen Förderinstrumenten häufig herausfallen. Innovative, nicht-kommerzielle Projekte, die Bezug auf die Stadt Hamburg nehmen und gleichzeitig weitreichend konzipiert sind, können durch den Elbkulturfonds gefördert werden. Auf neue Ideen und Projekte aus der Hamburger Kulturszene bin ich sehr gespannt.“

21 Projekte bislang gefördert

Die unabhängige Jury hat in den ersten drei Jahren jeweils sieben Projekte zur Förderung ausgewählt und sich gleichzeitig konsequent dagegen ausgesprochen, den Elbkulturfonds zur Initialzündung für kommerzielle Projekte zu nutzen. Stattdessen forderte sie für die Zukunft mehr politisch-kritische Kunstprojekte und eine stärkere Präsenz des künstlerischen Nachwuchses.
him

Informationen sowie Antragsvorlagen: www.hamburg.de/kulturbehoerde/elbkulturfonds

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.