Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Hafencity Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/T.Hampel

Dropbox eröffnet sein erstes deutsches Büro in Hamburg

Nach Medienberichten will der Cloud-Anbieter mit einem Team in der neuen Niederlassung sein Europa-Geschäft vorantreiben

Der US-Cloud-Speicherdienst Dropbox eröffnet an diesem Montag seine erste deutsche Niederlassung in Hamburg. Nach Medienberichten wird Oliver Blüher, seit gut einem Jahr Deutschlandchef des Cloud-Anbieters, mit seinem neuen Team die aktuell rund 30 Millionen Dropbox-Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreuen. Weltweit hat Dropbox demnach rund 500 Millionen Nutzer.

In guter Gesellschaft

Mit Dropbox eröffnet damit ein weiteres internationales Tech-Unternehmen eine Niederlassung in Hamburg. Erst im vergangenen Jahr hatte der kanadische Social-Media-Specialist Hootsuite den ersten deutschen Standort in der Hansestadt eröffnet. 2009 als reiner Twitter-Dienst unter dem Namen “BrightKit” gegründet, gehört Hootsuite heute zu den weltweit beliebtesten Social-Media-Management-Dashboards. Das Dropbox-Büro gegenüber der Elbphilharmonie ist den Berichten zufolge die vierte Niederlassung des US-Unternehmens in Europa.

Entscheidung für Hamburg

Im Interview mit der Welt am Sonntag sagte Oliver Blüher zur Entscheidung für Hamburg: “Es war ein längerer Auswahlprozess, in dem wir uns verschiedene Standorte angeschaut haben. Die Wahl ist auf Hamburg gefallen, weil es hier eine signifikante IT-Community gibt und ikonische IT-Unternehmen wie Facebook, Google oder Airbnb hier sitzen. Mit neuen Geschäftsmodellen, die eine gewisse Dynamik ausstrahlen. Darüber hinaus gibt es hier rund 9500 Unternehmen mit mehreren Zehntausend Mitarbeitern, die sich mit IT beschäftigen. Ein ziemlich großer Talent-Pool. Und, nicht zuletzt, ist eine unserer Schlüsselindustrien die Marketing- und Medienbranche, hier stark vertreten.”
kk

Quellen und weitere Informationen:
www.abendblatt.de (nach dpa)
www.welt.de/am-sonntag

Hintergrund

Dropbox wurde 2007 von Drew Houston und Arash Ferdowsi gegründet. Houston hatte die Idee, einen Service einzurichten, über den Leute ihre Dateien überall mit hinnehmen konnten, ohne sie als Anlage per E-Mail hin- und hersenden zu müssen. Er entwickelte einen Prototyp von Dropbox und führte ihn Arash Ferdowsi, seinem Kommilitonen am MIT, vor, der nur ein Semester vor seinem Studienabschluss das MIT verließ, um die Idee von Dropbox in die Tat umzusetzen.
Dropox hat seinen Hauptsitz in San Francisco mit Niederlassungen in Austin, Dublin, Herzliya, London, New York, Paris, Seattle, Sydney und Tokio.
Angaben: Dropbox www.dropbox.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.