Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Social Media Week 2015 - © Xenia Zarafu

Social Media Week 2016: Anmeldungen ab sofort möglich

Die Digitalkonferenz findet im Februar zeitgleich in Hamburg, New York, Jakarta und Lagos statt. 150 Veranstaltungen für Besucher und Unternehmen

Instagram für die Markenkommunikation nutzen oder Zielgruppen via Whatsapp ansprechen – die Social Media Week 2016 soll Besuchern in rund 150 Vorträgen, Diskussionen und Panels aufzeigen, wie sie neue Technologien, Social Media und Mobilgeräte effektiv nutzen können. Die Digitalkonferenz findet vom 22. bis 26. Februar parallel in Hamburg, New York, Jakarta und Lagos statt. Die Hansestadt ist bereits zum fünften Mal unter den Veranstaltungsorten. 2015 nahmen rund 3.000 Interessierte – vom Neueinsteiger bis zum Social-Media-Profi – an der Social Media Week in Hamburg teil. Nun hat die Anmeldephase für die diesjährigen Sessions begonnen.

Keine Wartezeiten mit Fast-Lane Pass

Wer sich über die Homepage vorab zu den Veranstaltungen anmeldet, kann diese kostenlos besuchen. Mithilfe der SMW App können Teilnehmer zudem eine individuelle Übersicht der gewählten Events erstellen. Neu in diesem Jahr ist die Möglichkeit, einen Fast-Lane Pass zu buchen. Gäste mit dem Pass haben ohne Voranmeldung und Wartezeiten Zutritt zu den Sessions auf den beiden Hauptbühnen. Die meisten Veranstaltungen finden in der Hochschule Macromedia und in der Hamburger Markthalle, einer beliebten Location für Live-Musik, statt. Zu den weiteren Austragungsorten zählen das betahaus Hamburg, eine zentrale Anlaufstelle für Hamburger Startups, und die Handelskammer Hamburg.

Potenziale von WhatsApp

Zahlreiche Veranstaltungen bieten nützliche Informationen für das eigene Business. Bei Digital-Expertin Kristina Kobilke erfahren Marketingverantwortliche, wie sie ihre Zielgruppen über Visual Social Media Plattformen wie Instagram, Snapchat und Pinterest erreichen. Thomas Ochmann, Geschäftsführer des Software- und Beratungshauses AKRA, informiert über die IT-Umsetzung von Startup-Ideen. Die Agentur Schwan Communications veranstaltet eine Podiumsdiskusssion zum Thema digitale Revolution. Uwe Jens Neumann, Vorstandsvorsitzender von Hamburg@work und Karl Olaf Petters, Pressesprecher der HHLA, diskutieren die Chancen und Herausforderungen für die Hamburger Wirtschaft. Die Potenziale von WhatsApp stehen am letzten Konferenztag auf dem Schedule: Jennifer Nitsch von der Internetagentur crowdmedia informiert, wie Unternehmen sich den Smartphone-Chat zu Nutze machen können.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.socialmediaweek.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.