Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© Hotel Atlantic Kempinski Hamburg

Deutscher Werbefilmpreis zieht von Berlin nach Hamburg

Preise für die besten deutschen Werbefilmproduktionen werden im März 2016 erstmalig in der Hansestadt verliehen. Rund 500 Teilnehmer aus der Medienwirtschaft erwartet

Der Deutsche Werbefilmpreis hat ein neues Zuhause: Die Preisverleihung der besten deutschen Werbefilme wechselt von Berlin nach Hamburg. Damit werden die begehrten Trophäen – die “Hattos” – ab 2016 an der Elbe vergeben. Als einer der führenden deutschen Film- und Fernsehproduktionsstandorte bietet die Medienmetropole nach Ansicht der Veranstalter den idealen Rahmen für den Award, der zu den bedeutendsten Auszeichnungen im Bereich der Bewegtbildkommunikation zählt. Die Award-Verleihung findet am Abend des 4. März 2016 im Hamburger Curio-Haus statt.

Neue Kategorie “Best of Digital Content”

Mit dem Preis prämiert die Deutsche Werbefilmakademie (DWA) jährlich die filmisch und handwerklich besten deutschen Produktionen in den Kategorien Bester Werbefilm, Beste Regie, Bestes Skript, Beste Kamera, Bester Schnitt, Beste Visuelle Effekte/Animation, Bestes Art Department und Beste Komposition/Sounddesign. Darüber hinaus wird der “Beste Nachwuchswerbefilm” ausgezeichnet. In 2016 feiert zudem die neue Kategorie “Best of Digital Content” Premiere. Die Werbefilmakademie trägt damit dem zunehmenden Anspruch von Unternehmen Rechnung, relevanten Content mit neuen Formaten filmisch zu verbinden.

Unterstützung durch die Medienstadt Hamburg

Im Unterschied zu anderen Wettbewerben soll der Deutsche Werbefilmpreis das gesamte Spektrum der Bewegtbildkommunikation widerspiegeln, da hier nicht nur Unternehmen, Produktionen und Agenturen, sondern jeder Interessierte kostenlos Werbefilme zum Wettbewerb einreichen kann. Die Auswahl der Nominierten und Gewinner erfolgt durch unabhängige Fachjurys. “Mit Hamburg haben wir einen Veranstaltungsort gefunden, der die wachsende Bedeutung des Deutschen Werbefilmpreises unterstreicht. Die großartige Unterstützung der Medienstadt Hamburg beweist einmal mehr das Interesse, kreativer kommerzieller Kommunikation eine Plattform zu bieten und den Filmnachwuchs aktiv zu fördern”, so Tony Petersen, Vorstandsmitglied der Deutschen Werbefilmakademie.

Gute Chancen für Nachwuchs und Newcomer

“In den 20er Jahren war das Curio-Haus schon einmal Treffpunkt für Künstlerinnen, Künstler und Intellektuelle. Der deutsche Werbefilmpreis passt deshalb gut in dieses Haus, und er passt zu Hamburg als Hochburg für junge Kreative, Kommunikationsagenturen und Filmproduzenten”, ergänzt Dr. Carsten Brosda, Bevollmächtigter des Senats der Freien und Hansestadt Hamburg für Medien. “Bemerkenswert ist, dass die Deutsche Werbefilmakademie auf Einreichungsgebühren zur Teilnahme am Wettbewerb verzichtet. Das bietet dem Nachwuchs und allen Newcomern besondere Chancen. Ich freue mich deshalb sehr, dass der Deutsche Werbefilmpreis in unsere Stadt kommt!”

Speed Recruiting

Im Rahmen der Verleihung wird auch der Gewinner des DWA Förderpreises 2016 für das beste noch nicht realisierte Film-Projekt geehrt. Begleitet wird die Veranstaltung von einem Speed Recruiting am Nachmittag, bei dem Nachwuchs-Talente verschiedener deutscher Hochschulen die Chance erhalten, ihre Arbeiten bekannten Produzenten zu präsentieren.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.deutscher-werbefilmpreis.de

Tony Petersen
Über die Deutsche Werbefilmakademie (DWA)

Die Deutsche Werbefilmakademie e.V. wurde im Juni 2013 von den im Verband organisierten Werbefilm- und Postproduzenten gegründet. Nach Vorbild der amerikanischen und deutschen Filmindustrie bietet sie dem deutschen Werbefilm ein Forum und trägt der wachsenden Bedeutung der Bewegtbildkommunikation Rechnung. Ihr Ziel ist es, Qualität zu sichern, Talente zu fördern, herausragende Arbeiten auszuzeichnen und Innovationen voranzutreiben.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.