Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Tanja Hehmann, Contortor - © Helgemundt

DESY-Ausstellung „Dark Matter“: Kunst trifft Wissenschaft

Forschung und Kreativwirtschaft rücken zusammen: Die Kunstwerke sollen für einen Monat nicht nur Gast, sondern Teil der Forschung sein

Im Hamburger Forschungszentrum DESY kommt es zu einer Kollision der besonderen Art: 15 Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Werke zum Thema „Dunkle Materie“ aus. Gemeinsam mit der Hamburg Kreativ Gesellschaft eröffnete das DESY am 13. Oktober die Ausstellung auf dem Forschungscampus in Hamburg-Bahrenfeld.

Die Ausstellung, die bis zum 9. November zu sehen ist, ist das Ergebnis eines Austauschs zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die sich mit Dunkler Materie beschäftigen, und Künstlerinnen und Künstlern, deren Arbeiten sich in verschiedenen Bereichen von Malerei, Grafik, Fotografie und Film, Skulptur, Installation, Intervention bis zu Sound und Multimedia bewegen. In Forschungs- und Testhallen untergebracht, in denen der Betrieb auch während der Ausstellung weiterläuft, soll die Kunst für einen Monat nicht nur Gast, sondern Teil der Forschung werden.

Auch Kunst kann Forschung sein

„Der Blick über den eigenen Tellerrand und das Aufbrechen bisheriger Denk- und Wahrnehmungsmuster ist in komplexen Zeiten wie diesen eine Schlüsselkompetenz. Genau hier setzt der neue Arbeitsschwerpunkt ‚Branchenübergreifende Zusammenarbeit in der Kreativwirtschaft‘ der Hamburg Kreativ GmbH an”, so Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien.

„Nicht nur in der Wissenschaft wird geforscht, auch Kunst kann Forschung sein. Die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaftlern und Künstlern ist ein gutes Beispiel dafür, wie man sich branchenübergreifend aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlichen Lösungsansätzen einem Thema nähern und dabei voneinander lernen kann“, so Egbert Rühl, Geschäftsführer der Hamburg Kreativ Gesellschaft. Für die Kreativ Gesellschaft sei diese Veranstaltung der Auftakt zu einer längerfristigen Zusammenarbeit mit DESY, bei der es um die Vernetzung zwischen Wissenschaft und Kreativwirtschaft geht.

85 Prozent der Materie unseres ganzen Universums

Das Thema der Ausstellung, die Dunkle Materie, ist eines der großen Forschungsthemen in der Teilchenphysik. Bisher ist es noch nicht gelungen, sie experimentell nachzuweisen, aber Beobachtungen und Berechnungen zum Beispiel der Rotationsgeschwindigkeit von Galaxien oder Gravitationseffekten im All zeigen, dass es sie geben muss. Demnach macht Dunkle Materie ungefähr 85 Prozent der Materie unseres ganzen Universums aus. Physiker vermuten, dass Dunkle Materie aus bisher unentdeckten Elementarteilchen bestehen könnte. Die Entdeckung von Dunkler Materie wäre eine wissenschaftliche Sensation.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.desy.de/aktuelles
www.kreativgesellschaft.org
www.hamburg.de/bkm

Öffentliche Termine der Ausstellung

Die Ausstellung ist kostenlos und an den folgen Terminen für die Öffentlichkeit geöffnet. Um Voranmeldung auf der Webseite des DESY wird gebeten.

13.10. Vernissage (ab 19 Uhr)
18.10. Vortrag und Führung (ab 19 Uhr)
25.10. Vortrag und Führung (ab 19 Uhr)
31.10. International Dark Matter Day mit Kurzfilmprogramm (ab 15 Uhr)
04.11. DESY DAY (Tag der offenen Tür bei DESY) (12 bis 24 Uhr)
08.11. Vortrag und Führung (ab 19 Uhr)
09.11. Finissage (ab 19 Uhr)

Anmeldung und weitere Informationen unter www.desy.de/aktuelles

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.