Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Social Media Week 2016 - © Malte Klauck

Das sind die Themen auf der Social Media Week Hamburg

In über 150 Sessions geben Medienhäuser, Startup-Akteure und internationale Wirtschaftsgrößen ihr Wissen zu aktuellen Trends an die Besucher weiter

Ob Virtual Reality, automatisierte Kommunikation mit Chatbots oder Influencer-PR – auf der Social Media Week Hamburg (SMWHH) findet sich für jeden Trend ein Experte. Wenige Wochen vor dem Startschuss ist das Programm mit über 150 Sessions reich gefüllt. Auf dem Plan steht auch die kritische Auseinandersetzung mit Themen, wie Fake News oder Roboterjournalismus. Unter den zahlreichen Veranstaltungs-Hosts sind Medienhäuser, Startup-Akteure und internationale Wirtschaftsgrößen. Spannende Einblicke erlaubt zum Beispiel der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf. In einer Keynote spricht Head of Content Armei Kress-Topcu über die Rolle von Content Marketing für die Marke Nivea. Die SMWHH findet vom 27. Februar bis zum 3. März an verschiedenen Locations in Hamburg statt.

Einsatz von Virtual Reality in der Werbebranche

Im Februar 2017 bindet Hamburg Airport als einer der ersten Flughäfen in Deutschland einen Chatbot auf seiner Facebook-Seite ein. Gesammelte Erfahrungen geben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hamburger Flughafens auf der SMWHH an die Besucher ihres Panels weiter. Auch die Handelskammer nimmt sich dem Trend in der Session „Chatbots – Modeerscheinung oder “must have” für Unternehmen“ an. Erfolgsfaktoren für den Einsatz von Virtual Reality im Digitalen und Social Marketing stehen in der Session der Initiative Media GmbH im Fokus. Die Kommunikationsberatung präsentiert Erkenntnisse aus einer eigenen Studie und stellt Möglichkeiten für den werblichen Einsatz von Smartwatches und Virtual Reality an aktuellen Cases vor.

Welche Anlässe für Livestreaming besonders geeignet sind

Um Chancen und Hindernisse (Stichwort: „Motion Sickness“) des Einsatzes von 360-Grad-Videos in der Werbebranche dreht sich die Session der Hochschule Macromedia. Ausgehend von einer Einführung in die Thematik werden im Rahmen der Session Einsatz und Wirkung von 360-Grad-Videos am Beispiel ausgewählter eigener Forschungsprojekte am Campus Hamburg aufgezeigt. Live Videostreaming ist das bestimmende Thema im Panel der städtischen Initiative nextMedia.Hamburg. Medien-Experten diskutieren, welche Publishing-Strategien Medien, Marken, Agenturen, Journalisten/Blogger oder einzelne User mit Livevideos verfolgen und welche Anlässe für Livestreaming besonders geeignet sind.

Wenn Journalisten mit Robotern konkurrieren

Auch kritische Themen stehen bei der SMWHH auf dem Programm. Im Panel des Norddeutschen Rundfunks (NDR) diskutieren Medienexperten aus Wissenschaft und Praxis, wie Redaktionen auf das verstärkte Auftreten frei erfundener Nachrichten reagieren können. Auch die Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) nimmt sich des Themas an. Zur Diskussion steht die Frage, welche Gefahr Fake News für die öffentliche Meinungsbildung darstellen. Die Hochschule Macromedia thematisiert den wachsenden Einsatz von Robotern im Journalismus. Da immer mehr Sportberichte, Immobilienreports und Finanzanalysen maschinell produziert werden steht die Frage im Raum, ob Journalisten ihre Jobs an Roboter verlieren.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.socialmediaweek.org/hamburg
Alle Sessions im Überblick: www.socialmediaweek.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.