Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Shoppingmetropole Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/C.Spahrbier"

Das sind die 10 Favoriten für den Buchhandlungspreis 2016

Knapp 1.400 Vorschläge inhabergeführter Buchhandlungen wurden eingesandt. Diese zehn landeten auf der Shortlist

Zum zweiten Mal vergibt die Kulturbehörde den Hamburger Buchhandlungspreis. Damit zeichnet sie besonders engagierte inhabergeführte Buchhandlungen mit maximal drei Filialen aus. Eine Jury hat jetzt auf Grundlage von 1.367 Vorschlägen von Kundinnen und Kunden zehn Hamburger Buchhandlungen für den Preis nominiert. Die Kulturbehörde würdigt damit die wichtige Rolle, die der Buchhandel in der Stadt zur Pflege der literarischen Kultur spielt. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich wird ein Förderpreis in Höhe von 2.000 Euro für Buchhandlungen vergeben, die auf besondere Themen spezialisiert sind.

Umsatzzuwächse & Kundenakquise

„Die vielen hundert Einsendungen mit begeisterten Plädoyers der Hamburgerinnen und Hamburger für ,ihre‘ Buchhandlung haben gezeigt, wie stark die Buchhandlungen in ihren jeweiligen Stadtteilen verankert sind und welch zentrale Rolle sie für das kulturelle Leben spielen. Der Buchhandlungspreis der Kulturbehörde soll Ansporn liefern, ihren unermüdlichen Einsatz für die Literatur fortzusetzen“, so Kulturstaatsrat Dr. Carsten Brosda. Dass der Preis außer der Anerkennung auch wirtschaftlichen Nutzen hat, bestätigt Buchhändlerin Nicole Christiansen, Preisträgerin 2014:„Die Auszeichnung hat vor zwei Jahren viel Positives für unsere Buchhandlung bewirkt und uns einen beachtlichen Umsatzzuwachs beschert. Wir haben viele neue Kundinnen und Kunden gewonnen und sogar Glückwünsche aus anderen Ländern erhalten.“

Verleihung in der „Langen Nacht der Literatur“

Aus der Fülle der Einsendungen hat die Jury, bestehend aus Dr. Thomas Andre (Hamburger Abendblatt), Nicole Christiansen (Preisträgerin 2014), Dr. Antje Flemming (Kulturbehörde Hamburg), Carola Markwa (Börsenverein des deutschen Buchhandels), Prof. Dr. Rainer Moritz (Literaturhaus Hamburg) und Hella Schwemer-Martienßen (Hamburger Öffentliche Bücherhallen), jetzt eine Shortlist erstellt, aus der die Jury den Preisträger auswählt. Der Preis wird zum Abschluss der „Langen Nacht der Literatur“ am 3. September 2016 in der Hamburger Kunsthalle verliehen.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg.de

Die 10 Kandidaten auf der Shortlist

• Lüders Buchhandlung und Antiquariat
• Büchereck Niendorf-Nord
• Buchhandlung Lesesaal
• Stories! Die Buchhandlung
• cohen + dobernigg Buchhandel
• Buchhandlung in der Osterstraße
• Buchhandlung Klauder
• Buchhandlung Samtleben
• Felix Jud Buchhandlung
• Buchhandlung Kortes

Für den mit 2.000 Euro dotierten Förderpreis sind nominiert:
• KibuLa
• Strips & Stories
• Jussi – Mein skandinavisches Krimi-Buch-Café

Weitere Informationen unter www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.