Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
© audioguideMe

Sprechende Orte: Hamburger Startup für audioguideMe ausgezeichnet

Android-App mit German Design Award prämiert. Viele Radiosender, Verlage und touristische Organisationen arbeiten bereits mit dem Produkt

Das Hamburger Startup 6ears UG ist mit ihrem Produkt audioguideMe, einer „Plattform für spannende Geschichten“, seit 2013 aktiv. Nach einer Nominierung für den Deutschen Radiopreis 2014 wurde das junge Unternehmen nun mit dem German Design Award ausgezeichnet. Der Preis wird als „Special Mention“ in der Kategorie „Interactive User Experience“ am 13. Februar 2015 in Frankfurt am Main vergeben.

Orte erzählen lassen

Als Location-based Storytelling App kann audioguideMe Audiodateien mit Orten verbinden. Auf einer Karte sind die Plätze zu sehen, mit denen die Inhalte verknüpft sind. Nach Angaben der Gründer arbeiten bereits über 100 Partner aus Radiostationen, Verlagen und touristischen Organisationen mit der App. Der Inhalt kann an die vielfältigen Interessen der Nutzer angepasst werden. Infos zu Denkmälern und Architektur, Reiseberichte oder fortlaufende Geschichten können mit der App angehört werden.

Unterhaltung oder Informationen rund um den eigenen Standort sind dadurch vom User abrufbar. Die App ist bislang in deutscher Sprache in den App Stores in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu haben. Theoretisch wäre die App weltweit nutzbar, da die Karten google maps zugrunde liegen.

User können mitmachen

Durch eine Community können die Zuhörer gleichzeitig mitmachen: „Über die App können ganz einfach Eindrücke von unterwegs festgehalten, veröffentlicht und geteilt werden“ so Mitgründer Paul Bekedorf im Gespräch mit den Hamburg News.

Außerdem kann das Widget von audioguideMe als Player auf Websites eingebettet und ebenfalls mit Standorten auf einer Karte verknüpft werden. Der Verlag Hörbuch Hamburg beispielsweise stellt anhand dessen Ausschnitte von Hörbüchern mit den dazugehörigen Handlungsorten auf ihrer Internetseite vor.

Dank städtischer Förderung zum erfolgreichen Geschäftsmodell

Die Gründer Paul Bekedorf, Hannes Wirtz und Christoph Tank kennen sich seit Kindertagen oder aus dem Studium. Ihre Fachgebiete sind Kulturwissenschaften, Medien-/Wirtschaft und Wirtschaftspsychologie. Unterstützt werden sie von Praktikanten und Freelancern. „Wir haben festgestellt, dass online unzählige verstreute Audioinhalte existieren. Unser Ziel war es daher, Geschichten mit ihren Spielorten zu verknüpfen und das gebündelt auf einer Plattform“, so Bekedorf.

Mit ihrer Idee konnten sie den Ausschuss des städtischen Förderprogramms InnoRampUp überzeugen. Bekedorf: „Die Förderung hat uns die professionelle Entwicklung der Plattform ermöglicht. Mittlerweile können wir außerdem Umsätze aus pauschalen Einstellgebühren von unseren kommerziellen Partnern generieren. Für die privaten Nutzer bleibt die App aber kostenlos.“

Auszeichnung für besonderes App-Design

Für ihre Android-App wurde audioguideMe gemeinsam mit dem Entwickler appmotion nun mit dem German Design Award ausgezeichnet. Bekedorf: „Die Nominierungen und Preise zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ Auch beim großen App Contest der Hamburger Handelskammer sind die Gründer dabei.
jan/ker

Quellen und weitere Informationen:

www.audioguide.me
www.german-design-council.de
www.hamburg-startups.net

German Design Award 2015

Beim German Design Award werden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind, ausgezeichnet.

Als Wettbewerb der Wirtschaft für die Wirtschaft, genießt der German Design Award hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Dafür sorgt auch das Renommee seines Auslobers, der Rat für Formgebung, der seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen repräsentiert.
www.german-design-council.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.