Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Pitch im betahaus - ©  Hamburg nextMedia

6 wichtige Pitch-Events in Hamburg: Hier messen sich die Gründer

Keinen Termin mehr verpassen: Startups@Reeperbahn, betapitch & co sind eine Chance, die eigene Geschäftsidee voranzubringen

Hamburg bietet zahlreiche Möglichkeiten für junge Unternehmer, sich und ihre Geschäftsidee zu präsentieren. Einige Pitches stellen den Gewinnern Preisgelder in Aussicht, bei anderen steht das Netzwerken im Vordergrund. In jedem Fall sind Gründer-Wettbewerbe immer wieder eine Chance, die eigene Geschäftsidee voran zu bringen – Adrenalin und Herzklopfen inklusive.

1. Uni Pitch Challenge: Jetzt Bewerben!

Der perfekte Pitch will gelernt sein und so geht es bei der Uni Pitch Challenge am 16. November im Forum Finkenau weniger um die Geschäftsidee als um die Art und Weise der Präsentation. Das gemeinsame Pitch-Event der Hamburger Hochschulen und Forschungseinrichtungen richtet sich an Studierende, Alumni und Wissenschaftler aller Fachrichtungen, Gründer und Startups sowie interessierte Hamburger Unternehmen. Die Teilnehmer können ihre Projekte vor einem Publikum vorstellen und erhalten direkt auf der Bühne Tipps von professionellen Coaches. Bewerbungen für die Uni Pitch Challenge können noch bis zum 31. Oktober eingereicht werden. Insgesamt vier Teilnehmer oder Teams präsenteren ihre Arbeiten, Projekte oder Konzepte und können auf ein Preisgeld hoffen.

2. Music WorX Day: kreative Geschäftsideen auf dem Prüfstand

Im Rahmen des Music WorX Day am 30. November veranstalten die Hamburger Kulturbehörde und die Hamburg Kreativ Gesellschaft einen Startup-Pitch für kreative Geschäftsideen aus der Musikwirtschaft. Der Music WorX Day ist das Finale des 12-wöchigen Music WorX Accelerators. Zusätzlich zu den Accelerator-Teilnehmern aus Hamburg erhalten junge Musikunternehmen aus ganz Deutschland die Möglichkeit, um ein Preisgeld von 5.000 Euro zu pitchen. Der Bewerbungsphase für 2016 ist bereits geschlossen. Die Teilnehmer werden ihre Geschäftsideen vor einer Jury aus Musikexperten und potenziellen Investoren präsentieren. Die Hamburger Kulturbehörde belohnt den Gewinner mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

3. Webfuture Award: Ein Muss für Startups aus der Digitalwirtschaft

Für Startups aus der digitalen Wirtschaft ist der Webfuture Award ein Muss. Zehn Startups können sich in der Finalrunde des Wettbewerbs der Standortinitiative nextMedia.Hamburg beweisen. Neben Geldpreisen im Gesamtwert von bis zu 8.000 Euro winken Kontakte zu Investoren und Branchenexperten aus der Digital- und Medienszene. Das Gewinnerteam erhielt in den Vorjahren bis zu drei kostenfreie Arbeitsplätze im betahaus Hamburg. Die Erst- bis Drittplatzierten durften sich zudem von der Unternehmensberatung KPMG beraten lassen. Für den Webfuture Award im Mai 2016 startete die Bewerbungsphase im März.

4. Hamburg Innovation Awards: „Idee“, „Start“ und „Wachstum“

Die Verleihung der Hamburg Innovation Awards ist einer der Höhepunkte des Hamburg Innovation Summits (HHIS), der seit 2016 im Zentrum für Angewandte Luftfahrtforschung (ZAL) in Finkenwerder stattfindet. Der Hamburg Innovation Award wird in den drei Kategorien „Idee“, „Start“ und „Wachstum“ vergeben. Seit 2016 gibt es mit dem Gründerpreis Nachhaltigkeit eine weitere Auszeichnung. Jeweils drei Finalisten treten in den Einzelkategorien in einer Pitch-Session gegeneinander an. Die Sieger des Pitches im Mai 2016 erhielten ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro. Die Bewerbungsphase für die Hamburg Innovation Awards 2017 hat noch nicht begonnen.

5. betapitch: Ein Trip ins Silicon Valley

Der betapitch Hamburg ist ein Wettbewerb zwischen zehn Startups aus der Metropolregion, die in jeweils fünfminütigen Sessions eine Jury und die Zuschauer von ihrem Konzept überzeugen müssen. Den Teilnehmern winken attraktive Preise, darunter kostenlose Arbeitsplätze im betahaus Hamburg oder eine Wildcard für den Webfuture Award. Der Hauptgewinn ist die Qualifikation für den betapitch global, das große Finale in Berlin. Der Gewinner wird nicht nur mit einem Preisgeld von 5.000 Euro belohnt, sondern auch mit einem Trip ins Silicon Valley. Der fünfte betapitch Hamburg fand im Juni 2016 statt. Die Anmeldephase für das kommende Jahr ist noch nicht gestartet.

6. Startups@Reeperbahn Pitch: Mediabudget in Höhe von 100.000 Euro

Beim Startups@Reeperbahn Pitch können fünf Gründer ihre Geschäftsidee im Rahmen des Hamburger Reeperbahn Festivals vor potenziellen Investoren präsentieren. Die Gewinner erhalten ein Mediabudget in Höhe von 100.000 Euro. Zuvor müssen sich die Startups mit einer aussagekräftigen Bewerbung für das Finale qualifizieren. Der Veranstalter ist die private Initiative Hamburg Startups. Die Bewerbungsphase für den Pitch im September startet für gewöhnlich im Juni.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-startups.net
www.nextmedia-hamburg.de
www.hamburg.de/kulturbehoerde
www.kreativgesellschaft.org

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.