Hamburg-News-media-it-creative-industries-innovation-future-business
Lebensqualität Außenalster - © C. O. Bruch

25 Jahre Literaturhaus Hamburg

150 Veranstaltungen im Jahr. Schreibwerkstatt fördert neue Talente. Kult: das angeschlossene Café mit Hamburger Menü.

Lesen, hören, diskutieren und genießen: Fast so berühmt wie das Literaturhaus Hamburg sind die Brunches, die Hanseaten und Besucher gerne im Hamburger Literaturhaus zu genießen. Jetzt, im Herbst, feiert die Heimstätte für das geschriebene Wort ihr 25-jähriges Bestehen. Ihr Domizil ist eine weiße Alstervilla am Schwanenwik. Offiziell 1989 dort nur wenige Schritte von der Außenalster eröffnet, rücken dort alljährlich mehr als 150 Veranstaltungen die Vielfalt der Literatur in den Mittelpunkt: von Lesungen und Podiumsdiskussionen bis hin zu philosophischen Cafés und Mixed-Doppel-Serien. Neue Talente werden im so genannten “Schreiblabor” inspiriert und gefördert. Neben einem kleinen Buchladen mit ausgewähltem Sortiment birgt das Literaturhaus auch mit Mercier & Camier eines der schönsten nostalgischen Lokale der Stadt für eine Kaffeepause, einen Brunch oder Lunch – oder ein Abendessen im üppig mit verzierten Gastraum, in dem Engel von der Decke auf das “Hamburger Menü” blicken, das abends serviert wird.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.literaturhaus-hamburg.de
www.merciercamier.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.