Titel Luftfahrt
ZAL - © MLindner

ZAL: Neuerungen zur Flugzeugkabine im Fokus

Von den sechs Forschungsbereichen des neuen Zentrums für Angewandte Luftfahrtforschung widmen sich allein zwei Bereiche dem Thema Passagierkabine

Die Kabine eines Passagierflugzeugs hat in mehrfacher Hinsicht zentrale Bedeutung. Sie ist das, was Passagiere von einer Airline zu sehen und zu fühlen bekommen. Ein positives Flugerlebnis ist entscheidend für die Kundenbindung. Außerdem muss die Kabine extremen Belastungen ohne Schaden überstehen. Denn in 10 bis 12 Kilometern, also der Flughöhe moderner Airliner, sinkt die Außentemperatur auf um die 55 Grad unter Null. Die Kabine und ihre Systeme müssen Druck und Temperatur im Inneren konstant halten und dabei außerdem die extremen Schwankungen beim Steigflug nach dem Start oder beim Landeanflug verkraften.

Die Flugzeugkabine ist einer der Schwerpunkte des Luftfahrtstandorts Hamburg. Auch im neuen Zentrum für Angewandte Luftfahrtfahrforschung (ZAL) nimmt sie großen Raum ein. Von den sechs Technical Domains (TDs) genannten Forschungsbereichen widmen sich zwei den Neuerungen für die Passagierkabinen moderner Airliner. Grund genug, sich diese Bereiche einmal näher anzuschauen.

Tests für das System Kabine

In der TD 2 „Cabin Innovation and Technology“ geht es um die Kabine als Gesamtsystem. Dagegen konzentriert sich die TD 3 „Air & Power Systems“ auf die Weiterentwicklung von Stromversorgung und Klimaanlagensystemen, also die Versorgung der Kabine und ihrer Insassen mit Luft, Licht und Wärme. Mehrere Testeinrichtungen ermöglichen diese Arbeit. Zur TD 2 des ZAL gehört das „ Cabin & Cargo Test Rig“, eine spezielle Test- und Demonstrationsumgebung im neuen TechCenter. Dieses Test Rig ist rund 20 Meter lang und kann Rumpfsektionen von bis zu 15 Metern Länge der meisten modernen Passagierflugzeuge aufnehmen. Vom kleinen Airbus A320 bis zum fliegenden Riesen A380 oder vergleichbaren Flugzeugen findet hier alles Platz.

Das Test Rig bietet ein breites Spektrum von Anwendungen. Hier lassen sich die sinnvolle Optimierung gängiger Designs untersuchen, die Neuanordnung von einzelnen Kabinenelementen, neue Bestuhlungen, Umrüstungen oder neue Verfahren zum Boarden und zum Beladen. Auch radikal neue Kabinendesigns können getestet werden, bevor man sie in reale Flugzeuge einbaut.

Licht, Luft und Schall

Zum TD 3 gehört das AVANT Test Rig, eine 700 Quadratmeter große Halle, die ebenfalls Platz für einzelne Rumpfsektionen bietet. Allerdings ist das Test Rig noch nicht aufgebaut. Es eignet sich für Rumpfdurchmesser von Airbus A320 bis hin zur neuen, mittelgroßen A350. Dabei kann die einzelne Rumpfsektion bis zu 20 Meter lang sein. Im AVANT Test Rig kann das Klimasystem untersucht werden, also Belüftung, Heizung und das gesamte Wärmemanagement. Die probeweise Installation von neuen Einzelsystemen ist möglich, etwa von Stromversorgung, Unterhaltungselektronik, Klimatisierung oder Beleuchtung. Auch die Wirksamkeit von Isoliermaterial kann untersucht werden. Möglich ist zudem das Nachstellen extremer Umweltbedingungen, etwa der Kälte bei Flügen in großen Höhen.

Ebenfalls eine große Rolle spielt das Akustiklabor (Acoustic Lab) des Hamburger ZAL. Es gehört zum Forschungsbereich (Technical Domain) 5 „Testing, Safety & Acoustics“. Die neue Akustikkammer ist einer der größten in Europa. Sie dient zur Untersuchung von Lärm und Vibrationen in der Kabine. Hier sind künftig Forschungsarbeiten möglich, die sonst überwiegend in der Luft stattfinden. Jedoch ist das für kleine und mittlere Unternehmen kaum zu bezahlen. Ein Flugtest auf einer A380 schlägt mit rund 100 000 Euro zu Buche. Im ZAL sind solche Untersuchungen zu weit geringeren Kosten möglich.

Crystal Cabin Awards

Innovationen im Bereich der Flugzeugkabinen werden in Hamburg seit mehreren Jahren mit einem internationalen Preis gefördert. Die Crystal Cabin Awards, die vom Luftfahrtcluster Hamburg ins Leben gerufen wurden, prämieren außergewöhnliche Kabinenkonzepte und -produkte. Die Sieger der Crystal Cabin Awards 2016 werden am 5. April im Rahmen der in Hamburg stattfindenden Aircraft Interiors Expo gekürt.
fl/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.zal.aero.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.