Titel Luftfahrt
Kunst Flughafen - © Hamburg Airport

Hamburg Airport zeigt regionale Kunst

Hamburg Airport holt Kunst an den Flughafen: Der neu gestaltete Wartebereich der Gates C09-14 ist jetzt Ausstellungsfläche für Künstler der Region

Neben der freien Sicht auf das Vorfeld können die Fluggäste in den C-Gates nun auch Kunstexponate genießen. Bei der Renovierung des Wartebereichs im Erdgeschoss wurden zudem die Aufenthaltsqualität verbessert und die Wegeführung für die Passagiere vereinfacht.

Tanz der Farben eröffnet Ausstellungsreigen

Wer in den Gates C09-14 auf seinen Abflug wartet, hat künftig die Wahl: Die Bistrotische an der großen Fensterfront bieten einen direkten, ebenerdigen Ausblick auf das Flughafen-Vorfeld, an Stehtischen können Geschäftsreisende bequem letzte Arbeiten erledigen – und zusätzlich sind im Wartebereich bald wechselnde Kunstausstellungen zu sehen. Der frisch renovierte Wartebereich wurde mit einer Vernissage eröffnet. Als erste Künstlergruppe präsentiert der MALIMU Kulturverein e.V. aus Norderstedt seine Gemeinschaftsausstellung „Tanz der Farben“.

Bereicherung für Passagiere und Künstler

Teil der Ausstellung ist ein gleichnamiges, großformatiges Bild, das vom Flughafen erworben wurde und dauerhaft im Wartebereich ausgestellt wird. Den Verkaufserlös in Höhe von 2.000 Euro spendet die Künstlergruppe MALIMU der Kirchengemeinde Harksheide in Norderstedt und deren Flüchtlingshilfe-Projekt. „Wir freuen uns, an unseren C-Gates jetzt auch regionalen Kunstschaffenden ein Forum bieten zu können. Davon profitieren beide Seiten: Die Vielfalt der Kunst belebt den Wartebereich und zugleich können die Künstler ihre Werke in einer ungewöhnlichen Umgebung präsentieren“, erklärt Anke Redeker vom zuständigen Projektteam am Hamburg Airport. Interessierte Kunstschaffende und -initiativen aus der Region können sich per E-Mail an kunst@ham.airport.de für die etwas andere Ausstellungsfläche im Hamburger Flughafen bewerben.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de