Titel Luftfahrt
Maschinen am Hamburger Flughafen - © Hamburg Airport

Neue Ziele im Winterflugplan von Hamburg Airport

Mit einer neuen Basis sorgt Ryanair für drei zusätzliche Direktverbindungen. Erste Details aus dem Sommerflugplan 2017

Am Hamburg Airport ist am 30. Oktober 2016 der neue Winterflugplan in Kraft getreten. Er ist bis zum 25. März 2017 gültig. Auch in der Wintersaison 2016/2017 setzen die Fluggesellschaften auf Sonnen-, Ski-, Städte- und Businessziele. Mit Sofia, Mailand-Bergamo und London-Stansted kommen drei komplett neue Ziele in Hamburgs Streckennetz hinzu. Auf weiteren acht Verbindungen vergrößert sich die Auswahl für die Passagiere, weil zusätzliche Fluggesellschaften diese ebenfalls neu anfliegen.

Insgesamt steuern rund 60 Airlines 120 Ziele an. Damit heben im Winter pro Tag durchschnittlich 38.500 Passagiere von und nach Hamburg ab, pro Woche sind es rund 270.000 Passagiere. „Hamburg Airport bietet gemeinsam mit den Fluggesellschaften auch für diese Wintersaison ein abwechslungsreiches Angebot”, sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Mit Ryanair täglich nach Mailand

Pünktlich zu Beginn des Winterflugplans eröffnet Ryanair eine neue Basis mit zwei stationierten Flugzeugen in Hamburg. Damit verdoppelt sich der Betrieb der irischen Fluggesellschaft in der Hansestadt. Rund 650.000 Kunden sollen jährlich mit Ryanair ab Hamburg fliegen. Die drei neuen Ziele im Streckennetz von hamburg Airport werden allesamt von Ryanair angeflogen.

Dreimal pro Woche verbindet die irische Fluggesellschaft die Hansestadt mit der bulgarischen Hauptstadt Sofia – und das schon seit dem 6. September. Auch Norditalien ist mit Ryanair jetzt nonstop zu erreichen: Ab dem 30. Oktober wird Mailand-Bergamo täglich angeflogen. London-Stansted ist ein weiteres neues Ziel im Hamburger Streckennetz: Ryanair bringt Reisende ab dem 1. November zweimal täglich in das Vereinigte Königreich.

Größere Auswahl auf acht Strecken

Eurowings erweitert sein Angebot ab Hamburg um drei neue Verbindungen zu bestehenden Flugzielen. Ab November werden gleich zwei spanische Ferieninseln angeflogen: Fuerteventura und Teneriffa. Die Lufthansatochter verbindet Hamburg einmal bzw. zweimal wöchentlich mit den beiden Sonneninseln im Atlantik. Ab dem 17. Dezember können Passagiere mit Eurowings außerdem nach Salzburg fliegen: Die Mozartstadt wird im Winter dreimal pro Woche angesteuert.

Auch Germania nimmt zum Winterflugplan zwei Kanareninseln in ihr Streckennetz auf: Fuerteventura wird ab dem 31. Oktober einmal wöchentlich ab Hamburg angeflogen, und ab dem 5. November verbindet die Fluggesellschaft die Hansestadt mit La Palma – ebenfalls einmal wöchentlich. Auf insgesamt acht Verbindungen vergrößert sich die Auswahl für die Passagiere, weil zusätzliche Fluggesellschaften diese ebenfalls neu anfliegen.

Mit Icelandair dreimal pro Woche nach Reykjavik

Viele Ziele werden zudem mit Beginn des Winterflugplans von den Airlines häufiger angeflogen. So erhöht zum Beispiel Air Berlin die Anzahl ihrer Flüge in die Landeshauptstadt Tirols, Innsbruck, von zwei auf fünf wöchentliche Flüge. Icelandair bedient die Strecke Hamburg – Reykjavik jetzt erstmalig auch im Winter und verbindet Hamburg bis zum 8. Januar dreimal pro Woche mit der Hauptstadt Islands. Auch Aegean erhöht ihre Frequenzen ab Hamburg: Statt zweimal wöchentlich fliegt die Airline im Winter so wie im Sommerflugplan dreimal wöchentlich zu ihrer Heimatbasis, nach Athen.

Erste Einblicke in den Sommerflugplan 2017

Auch für den Sommerflugplan 2017, der ab dem 26. März 2017 gilt, wurden schon einige neue Verbindungen ab Hamburg Airport angekündigt. Mit Liverpool nimmt zum Beispiel die Airline Blue Air ein neues Ziel ab Hamburg auf: Ab dem 26. März 2017 geht es viermal pro Woche in die Beatles-Stadt im Nordwesten Englands. Small Planet Airlines und FTI erweitern das Hamburger Streckennetz ebenfalls und fliegen ab dem 7. April 2017 einmal wöchentlich nach Larnaca auf Zypern. Die Hafenstadt ist damit wieder mit einem Nonstop-Flug ab Hamburg zu erreichen und ergänzt die Verbindung von Germania nach Paphos. Auch auf das spanische Festland gibt es eine neue Direktverbindung: Almería wird ab dem 7. Mai 2017 einmal wöchentlich von Germania angesteuert.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de
Der Winterflugplan im PDF unter www.hamburg-airport.de/FlugplanWinter2016.pdf

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.