Titel Luftfahrt
Ausbildung zum Werkzeugmechaniker bei Lufthansa Technik - © Gregor Schläger / Lufthansa Technik AG

Neue Ausbildungsrunde bei Lufthansa Technik

Auswahl aus 15 Berufsbildern und Studiengängen. Gute Nachricht: 5 Prozent mehr Frauen als im Vorjahr

151 Jugendliche beginnen jetzt bei der Lufthansa Technik Gruppe ihre Ausbildung oder ein Duales Studium. Gleichfalls läuft bereits die Auswahl für das Jahr 2018. Insgesamt sind aktuell 569 junge Menschen bei Lufthansa Technik in Deutschland auf dem Weg in flugzeugtechnische oder logistikorientierte Berufe. In Hamburg beginnen 76 Auszubildende, in Frankfurt sind es 44, in Arnstadt 16, in Alzey elf und in München vier. Die neuen Auszubildenden hatten die Wahl unter 15 Berufen beziehungsweise Studiengängen.

Erneut ausgebaut wurde das Angebot für Hightech Elektroniker. Gleich 15 Auszubildende starten in Hamburg im Berufsbild „Elektroniker für Geräte und Systeme” für den späteren Einsatz in den Fachwerkstätten. 18 Fluggerätelektroniker werden in Hamburg und Frankfurt auf die Arbeit in den Hangars am Flugzeug vorbereitet.

Größter Ausbildungsbetrieb der Lufthansa Technik Gruppe

95 junge Menschen starten direkt bei Lufthansa Technik. Weitere elf beginnen bei Lufthansa Technik AERO Alzey, dem erfolgreich auf die Überholung von kleineren Jet- und Propeller-Triebwerken spezialisierten Unternehmen der Lufthansa Technik Gruppe. Das Lufthansa-Tochterunternehmen baut damit die Ausbildungskapazitäten erheblich aus auf zusammen jetzt 31 Plätze.

Lufthansa Technik Logistik Services (LTLS) geht mit 25 Auszubildenden im Zukunftsberuf „Fachkraft für Lagerlogistik” und vier Kaufleuten für Spedition und Logistik an den Start. Ebenfalls eine deutliche Steigerung des Engagements, die der rasanten Entwicklung des weltweiten Versorgungsnetzes für die Kunden in aller Welt Rechnung trägt. Mit jetzt 65 Plätzen ist Lufthansa Technik Logistik Services nach der Muttergesellschaft der größte Ausbildungsbetrieb in der Lufthansa Technik Gruppe.

Mehr Frauen in der Luftfahrtechnik

Der Frauenanteil unter den neuen Auszubildenden liegt im aktuellen Jahrgang bei gut dreizehn Prozent – und damit gut fünf Prozentpunkte über dem Vorjahr. Das Unternehmen wolle sich weiterhin verstärkt darum bemühen, Frauen für technische Zukunftsberufe zu begeistern.
bkr/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.lufthansa-technik.com/press

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.