Titel Luftfahrt
© Jan Brandes/Lufthansa Technik AG

Übergabe des fliegenden Teleskops Boeing 747 SOFIA

In den nächsten Tagen wird die Lufthansa Technik AG SOFIA übergeben. Flugzeug war vollständig überholt worden

In den nächsten Tagen wird die Lufthansa Technik AG SOFIA übergeben. Die modifizierte Boeing 747SP wird von der amerikanischen Luft- und Raumfahrtbehörde NASA und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) als fliegende Sternwarte (“Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie”) betrieben.

Lufthansa Technik hatte das Flugzeug in den vergangenen Monaten einer vollständigen Überholung unterzogen. Das Unternehmen verfügt über lange und umfangreiche Erfahrung in der Instandhaltung dieses Flugzeugmusters, von dem weltweit nur noch wenige im Einsatz sind.

Weitere Ausstattungsprojekte

Wie Lufthansa Technik am Montag weiter mitteilte, arbeitet das Unternehmen in Hamburg außerdem an der Ausstattung (Completion) von zwei Boeing 747-8 für Staatsoberhäupter und ist mit weiteren 747-8-Kunden in konkreten Verhandlungen über Ausstattungsprojekte. Die beiden 747-8-Ausstattungsprojekte bilden den jüngsten Meilenstein und unterstreichen die langjährige Erfahrung bei der Bereitstellung technischer Dienstleistungen für die Boeing 747-Familie bei Lufthansa Technik. Die Zahl der kompletten Kabinenausstattungen dieses Flugzeugtyps steigt damit auf 19.

Langjährige Expertise

Mitte der 80er Jahre führte Lufthansa auf Bitte eines Regierungskunden aus dem Mittleren Osten die erste Ausstattung der Inneneinrichtung einer Boeing 747 durch. Es handelte sich dabei um eine 747SP. Seitdem hat Lufthansa Technik 17 Regierungsflugzeuge der 747-Baureihe ausgerüstet, darunter die Modelle 747SP, 747-300 und 747-400. Darüber hinaus wurden zahlreiche umfangreiche Modifikationen bzw. Modernisierungen an Flugzeugen der Jumbo-Familie durchgeführt.
ker

Quelle:
www.lufthansa-technik.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.