Titel Luftfahrt
Lufthansa Technik AG - © www.mediaserver.hamburg.de/B.Hertmann

Lufthansa Technik kümmert sich jetzt auch um die Boeing-Langstreckenflotte der SWISS

Swiss International Air Lines (SWISS) hat die Lufthansa Technik AG mit der Komponentenversorgung ihrer zukünftigen Boeing 777-Langstreckenflotte beauftragt

Der entsprechende Total Component Support TCS®-Vertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren und umfasst neun Flugzeuge.

Integrierte Komponentenversorgung

Wolfgang Weynell, Senior Vice President Marketing & Sales der Lufthansa Technik, kommentiert den ersten Vertrag mit SWISS über die integrierte Komponentenversorgung: „Lufthansa Technik hat für SWISS ein sehr anspruchsvolles Versorgungskonzept entwickelt, das sich durch einen hohen Service-Level und sehr kurze Lieferzeiten auszeichnet. In Verbindung mit dem wettbewerbsfähigen Preis war das ausschlaggebend für die positive Entscheidung der Airline.”

Start zum Jahreswechsel

Lufthansa Technik arbeitet intensiv an der Vorbereitung der Komponentenversorgung der SWISS. Dazu gehört auch die Grundausstattung des Lagers mit Ersatzteilen am Heimatflughafen der Fluggesellschaft in Zürich. Start der Versorgung ist der 1. Januar 2016.

Lufthansa Technik verfügt über umfassende Kompetenz in der technischen Unterstützung der Boeing 777. Neben einer umfangreichen Materialversorgung gehören dazu auch die Wartung und Überholung der verschiedenen 777-Versionen, unter anderem bei Lufthansa Technik Maintenance International (LTMI) in Frankfurt. Die Wartungsspezialisten der Lufthansa Technik trugen auch wesentlich zur reibungslosen Einführung des 777-Frachters bei der Lufthansa Cargo bei.

Führend bei der Überholung der Boeing 777

Über ihr Tochterunternehmen Lufthansa Technik Landing Gear Services UK nahe London hat Lufthansa Technik eine führende Position bei der Überholung der Boeing 777-Fahrwerke. Lufthansa Technik Philippines (LTP) in Manila baut derzeit die Kompetenz für die Überholung der 777 auf, die voraussichtlich in der ersten Hälfte des Jahres 2016 verfügbar sein wird. Außerdem laufen bei Lufthansa Technik schon jetzt die ersten technischen Vorbereitungen für die reibungslose Flotteneinführung.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.lufthansa-technik.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.