Titel Luftfahrt
Airbus' first A320 neo  - © Fixion

Farnborough: Airbus präsentiert A330neo

Erste Auslieferung 2017. Auf Europas zweitgrößter Luftfahrtmesse stehen bis zum 20. Juli auch innovative Hamburger Luftfahrtlösungen im Rampenlicht.

Wenn Europas zweitgrößte Luftfahrtmesse heute in Farnborough bei London ihre Pforten öffnet, stehen bis zum 20. Juli auch innovative Hamburger Luftfahrtlösungen im Rampenlicht.
Der europäische Flugzeugbauer Airbus zeigt, wie Spritsparen in der Luft gelingen kann. Nach dem Roll-Out des Airbus A320neo, der sich seit dem angekündigten Upgrade zum am schnellsten verkauften Flieger gemausert hat, wird jetzt auch der zwei Jahrzehnte alte Langstreckenjet A330 mit neuen Triebwerken von Rolls-Royce unter dem Namen A330neo wiederbelebt. Die Entscheidung wurde anlässlich der Messe-Eröffnung von Tom Enders, CEO der Airbus Group, bekanntgegeben. Die erste Auslieferung der A330neo ist für das 4. Quartal 2017 geplant.

1500 Messe-Aussteller

Im Hamburger Airbus-Werk in Finkenwerder werden alle Typen der A320 Familie gebaut und die Sektionsmontage, Innenausstattung und Lackierung der A380 durchgeführt. Auch am Bau des neuen Langstreckenfliegers A350 ist das Werk an der Elbe maßgeblich beteiligt. Die Luftfahrtmesse im britischen Farnborough bei London, die sich jährlich mit der Pariser Luftfahrtmesse abwechselt, ist mit mehr als 200.000 Besuchern und über 1500 Ausstellern die Nummer zwei in Europa.
him/ker

Quelle und weitere Informationen:
www.airbus.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.