Titel Luftfahrt
Helmut Schmidt-Schriftzug am Hamburg Airport - © Hamburg Airport / Michael Penner

Hamburg Airport würdigt Helmut Schmidt mit Zusatz im Namen

In wenigen Wochen erhält der Hamburger Flughafen eine Ergänzung im Namen. Mitarbeiter brachten jetzt erste Schilder an

Hamburg Airport hat am Montag neben seinem Logo einen 8,65 Meter breiten und 0,85 Meter hohen Schriftzug „Helmut Schmidt“ montiert. Es ist der erste Schritt, um den zukünftigen Namenszusatz „Helmut Schmidt“ am Flughafen zu visualisieren. Am 10. November 2016, dem ersten Todestag des Bundeskanzlers a.D., wird Hamburg Airport den einstigen Ehrenvorsitzenden des Aufsichtsrats mit dem Namenszusatz „Helmut Schmidt“ und einem Empfang würdigen. Der Airport erwartet dazu Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz und Dr. Susanne Schmidt-Kennedy, Tochter des Hamburger Ehrenbürgers, sowie weitere Gäste.

Ausstellung erinnert an sein Lebenswerk

In den kommenden Wochen plant der Hamburger Flughafen zahlreiche vorbereitende Maßnahmen. Dazu gehören große Willkommens-Schilder mit einem Porträt des berühmten Hanseaten, zahlreiche Hinweise an den Ein- und Ausgängen zu den Terminals sowie der Namenszusatz auf den Terminal-Beschilderungen. In der Airport Lounge, die von Geschäfts- und Privatreisenden, Diplomaten und Staatsgästen gleichermaßen besucht wird, erinnert der Flughafen ebenfalls an den prominenten Vielflieger. Bis zum 10. November sollen alle visuellen Elemente platziert werden. Ab diesem Tag ist auch eine Ausstellung im Flughafen geplant, die an Helmut Schmidts Lebenswerk und das seiner vor sechs Jahren verstorbenen Ehefrau Loki Schmidt, ebenfalls Ehrenbürgerin der Freien und Hansestadt Hamburg, erinnert.

Verdienste am Erfolg Hamburgs als führender Luftfahrtstandort

Wie kein zweiter Hamburger habe Helmut Schmidt den Flughafen seiner Heimatstadt in den vergangenen knapp 65 Jahren geprägt. Als Leiter des Amtes für Verkehr in der Wirtschaftsbehörde habe er bereits 1952 die politischen Weichen für die Ansiedelung der Lufthansa Technik am Hamburg Airport gestellt. Helmut Schmidts Weitsicht und seinem Verhandlungsgeschick sei es zu verdanken, dass die Verbindung von Hamburg Airport und Lufthansa eine Erfolgsgeschichte ist. Früh habe er das Wachstumspotenzial der Luftfahrt erkannt, und so auch einen wichtigen Anteil daran gehabt, dass seine Heimatstadt heute einer der bedeutendsten Standorte der Luftfahrtindustrie weltweit ist.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.