Titel Luftfahrt
Hamburg Airport: Flieger auf dem Vorfeld - © Michael Penner / Hamburg Airport

Hamburg Airport mit zwei komplett neuen Zielen

Neuer Winterflugplan tritt in Kraft - Sevilla und Nantes unter neuen Zielen

Am Hamburg Airport ist Ende Oktober der neue Winterflugplan in Kraft getreten. Er ist bis zum 24. März 2018 gültig. In der Wintersaison 2017/2018 setzen die Fluggesellschaften vor allem auf Sonnenziele, aber auch Skiorte sind im Angebot. „Unsere Passagiere haben im Winter verschiedene Ansprüche an ihren Lieblingsurlaub: Während die einen den Schnee und die Skipisten suchen, entfliehen die anderen gerne dem Hamburger Winter und reisen in die Sonne“, sagt Dr. Jörgen Kearsley, Leiter Aviation Marketing am Hamburg Airport.

Zwei neue Ziele mit Ryanair und Air France

Mit Sevilla und Nantes kommen zwei komplett neue Ziele in Hamburgs Streckennetz hinzu. So steuert Ryanair künftig zweimal wöchentlich das spanische Sevilla an. Die Air France-Tochtergesellschaft HOP! wiederum verbindet Hamburg von jetzt an dreimal wöchentlich mit dem neuen Ziel Nantes. Auf weiteren sieben Verbindungen vergrößert sich die Auswahl für die Passagiere, weil zusätzliche Fluggesellschaften diese neu anfliegen.

Frequenzerhöhungen auf beliebten Strecken

Zu drei beliebten Zielen werden zum Winterflugplan die Flugfrequenzen erhöht. Aer Lingus stockt ihre Strecke nach Dublin von vier bis fünf auf zehn wöchentliche Flüge auf. Ryanair setzt ebenfalls auf Dublin und fliegt in der Wintersaison täglich statt wie bisher viermal wöchentlich dorthin. Zudem stockt Ryanair ihre wöchentlichen Flüge nach Málaga von drei auf vier auf. Iberia bedient Madrid künftig noch häufiger und fliegt ab Dezember täglich statt wie bisher viermal pro Woche in die spanische Hauptstadt.
bkr/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.