Deutsch Englisch
Suche
Wirtschaftsnachrichten aus der Metropole
Flugzeug der Fluggesellschaft Nordica Regional Jet : © Hamburg Airport

Hamburg Airport mit neuem Ziel im Streckennetz

Die Fluggesellschaft Nordica Regional Jet feiert Erstflug auf der Verbindung zwischen Hamburg und Tallinn. Vergrößertes Streckenangebot in Europas Osten

Der Hamburg Airport vergrößert sein Streckennetz. Mit Nordica Regional Jet kann Hamburg Airport eine neue Fluggesellschaft in der Hansestadt begrüßen. Die estnische Airline erweitert seit Dienstag (16. Mai) das Reiseangebot ins Baltikum. Die Verbindung wird dreimal wöchentlich dienstags, freitags und sonntags mit Maschinen des Typs CRJ 900 bedient. „Als Wirtschaftszentrum Estlands ist Tallinn ein wichtiges Ziel für Geschäftsreisende. Für unsere Passagiere ist die neue Strecke nach Tallinn daher eine gute Bereicherung in unserem Streckennetz“, erklärt Dr. Jörgen Kearsley, Leiter Aviation Marketing am Hamburg Airport.

Städtetrips nach Estland

Tallinn liegt an der estnischen Ostseeküste und lädt zu abwechslungsreichen Städtetrips ein. „In Tallinn trifft die moderne Welt einer Hauptstadt auf eine historische Umgebung; eine lebendige Kulturszene wird durch ein vielfältiges Nachtleben ergänzt“, sagt Dr. Jörgen Kearsley, Leiter Aviation Marketing am Hamburg Airport. Nordica Regional Jet fliegt die Strecke von Hamburg nach Tallinn zunächst saisonal vom 16. Mai bis zum 4. Oktober 2017.

Erweitertes Streckennetz: 14 neue Ziele im Sommerflugplan

In der Sommersaison 2017 nehmen die Fluggesellschaften besonders Sonnen- und Badeziele in ihren Fokus, diverse Strecken für Businessreisende ergänzen das Angebot. Rund 60 Airlines steuern vom Hamburg Airport 130 Ziele an. „Ob für Städtetrips, Badeurlaube oder Familienbesuche – die Nachfrage in Hamburg und der Metropolregion nach neuen Flugverbindungen ist groß“, erklärte Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport. Insgesamt 14 komplett neue Ziele ergänzen in der Sommersaison 2017 das Streckenangebot ab Hamburg.
mm

Quelle und weitere Informationen:
http://hamburg-airport.de

Weitere Artikel