Titel Luftfahrt
Hamburg Airport: Flieger auf dem Vorfeld - © Michael Penner / Hamburg Airport

Hamburg Airport: Die Norddeutschen verreisen häufiger

Mehr Verbindungen sollen steigendes Mobilitätsbedürfnis bedienen. Rund 16,2 Millionen Passagiere nutzten den Flughafen für Privat- und Geschäftsreisen

Rund 16,2 Millionen Passagiere nutzten im vergangenen Jahr den Hamburger Flughafen für ihre Privat- und Geschäftsreisen, wie aus der Jahresstatistik 2016 des Hamburg Airport hervorgeht. Dabei muss es längst nicht mehr der klassische Sonnenurlaub sein: Jeder Fünfte reist inzwischen mit dem Flugzeug, um Freunde und Verwandte in ganz Europa zu besuchen – ein wachsendes Segment, allein in den ersten drei Quartalen 2016 stieg dieser Anteil im Vergleich zum Vorjahr um 5 Prozent. Und die Norddeutschen fliegen nicht mehr nur ein- bis zweimal pro Jahr: Immer mehr Menschen starten drei- bis fünfmal pro Jahr zu einer Flugreise. Der Trend 2016 gehe hier in Richtung zweistelliges Wachstum (1.-3. Quartal: +11,4 %).

Steigende Auslastung der Maschinen

Die Zahl der Flugbewegungen ist im Vergleich zum Vorjahr erneut deutlich niedriger gestiegen als die Zahl der Passagiere: Im Jahr 2016 wurden bei insgesamt 160.904 Flügen (1,4%) am Flughafen Hamburg 16.223.967 Passagiere ( 3,9 %) befördert. (+1,4 %). Eine bessere Auslastung und der Einsatz größerer Flugzeuge halten die Zahl der Flugbewegungen bei starker Nachfrage stabil, heißt es in einer aktuellen Mitteilung. Die Zahl der Passagiere pro Flug lag demnach 2016 durchschnittlich bei 112,5 Gästen, im Jahr 2015 waren es noch 109,7. Im Vergleich zu 2015 sei die Auslastung der Maschinen am Hamburger Flughafen um 0,6 Prozentpunkte auf 77,3 Prozent gestiegen.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de
www.hamburg-aviation.de/presse
Jahresstatistik 2016

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.