Titel Luftfahrt
Hamburg Airport: Flieger auf dem Vorfeld - © Michael Penner / Hamburg Airport

Hamburg Airport: Das Streckennetz wächst

Der neue Sommerflugplan ist ab sofort gültig. Es gibt 14 neue Ziele und mehr Verbindungen zu beliebten Destinationen

In der Sommersaison 2017 legen die Fluggesellschaften besonders Sonnen- und Badeziele in ihren Fokus. Rund 60 Airlines steuern vom Hamburg Airport 130 Ziele an. „Ob für Städtetrips, Badeurlaube oder Familienbesuche – die Nachfrage in Hamburg und der Metropolregion nach neuen Flugverbindungen ist groß“, erklärt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Neue Ziele im Streckennetz von Hamburg Airport

14 komplett neue Ziele ergänzen ab der Sommersaison 2017 das Streckenangebot ab Hamburg. So wird easyJet ab dem 4. Juni neu nach Bordeaux sowie ab dem 28. Juni während der Hochsaison zweimal wöchentlich nach Valencia fliegen. Bordeaux kehrt nach einer kurzen Pause zurück ins Hamburger Streckennetz, nachdem ASL Airlines France die Strecke im September 2016 eingestellt hatte.

Blue Air nimmt mit Liverpool und der rumänischen Stadt Cluj-Napoca (Klausenburg) in Transilvanien zwei Destinationen auf, die erstmals ab Hamburg angesteuert werden. Mit Liverpool verbindet die Hansestadt ab dem 26. März dann nicht mehr nur eine gemeinsame Vergangenheit mit der legendären Band „The Beatles“, sondern auch eine viermal wöchentlich geflogene Direktverbindung.

Ryanair erweitert das Angebot

Auch Ryanair baut ihr Engagement am Hamburger Flughafen aus: Ab dem 27. März fliegt die irische Airline neu nach Verona und verbindet Hamburg dann zweimal pro Woche mit dem berühmten Schauplatz von Shakespeares „Romeo und Julia“ in Italien. Neben Venedig Treviso nimmt Ryanair mit der kalabrischen Stadt Lamezia Terme ein weiteres italienisches Ziel auf, das lange nicht ab Hamburg angeflogen wurde und bietet damit einen Ausgangspunkt für Urlaube zum Beispiel an der italienischen Adria. Auch das polnische Kattowitz wird ab dem 27. März dreimal pro Woche angeflogen, wodurch eine bessere Anbindung an Schlesien entsteht. Ebenso wie easyJet nimmt Ryanair eine neue Verbindung ins spanische Valencia auf und fliegt ab dem 2. Mai dreimal pro Woche dorthin.

Sonnenziele im Fokus

Nach einer kurzen Pause kehrt Malta zurück in das Streckenangebot des Hamburger Flughafens. Die Strecke auf die Mittelmeerinsel wird von Condor bedient. Eurowings steuert ab dem 9. April die Universitätsstadt Bologna in der italienischen Region Emilia-Romagna an. Am 5. Mai startet Germania eine Verbindung ins südspanische Almería, eine Hafenstadt in der Region Andalusien, und fliegt einmal pro Woche dorthin. In den zypriotischen Ort Larnaca wird Small Planet Airlines ab dem 7. Mai einmal pro Woche vor allem für den Reiseveranstalter FTI fliegen. Die Hauptstadt Estlands, Tallinn, ist ab dem Sommerflugplan 2017 wieder in Hamburgs Streckenangebot vertreten. Durch eine neue Strecke nach Elazig ist Hamburg bald auch mit Ostanatolien verbunden. Ab dem 19. Juni wird SunExpress einmal pro Woche in die türkische Stadt fliegen.

Neue Verbindungen zu bestehenden Zielen

Neben den komplett neuen Zielen, die von Hamburg aus angeflogen werden, vergrößert sich zusätzlich auf vielen Strecken das Angebot und die Auswahl für die Passagiere. Weitere Airlines nehmen zusätzliche Verbindungen zu bereits beliebten Zielen auf. So kehrt beispielsweise TUIfly nach kurzer Abwesenheit zurück an den Hamburg Airport und nimmt zum Sommerflugplan 2017 Verbindungen nach Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Kreta, Kos, Rhodos, Palma de Mallorca, Menorca und Jerez de la Frontera auf.
mm/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-airport.de
Informationen und Flugziele im Überblick

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.