Titel Luftfahrt
A320neo - © Airbus

Indien und China ordern Hamburger Erfolgsflieger

IndiGo ordert bei Airbus 250 A320 neo. Größter Einzelauftrag der Firmengeschichte. Auch die staatliche China Aviation Supplies Holding Company ordert 70 Jets.

Rakesh Gangwal und Rahul Bhatia unterzeichneten in Delhi für die größte indische Fluggesellschaft eine entsprechende Absichtserklärung.

Geringerer Spritverbrauch, weniger Emissionen

Aditya Ghosh, Präsident des Billigfliegers IndiGo, sagte: “Dieser neue Auftrag bestätigt IndiGos Bestreben, auf dem Subkontinent und in Übersee, langfristig gesehen, ein preisgünstiges Liniennetz aufzubauen.” IndiGo hatte bereits früher 280 Airbus-Flieger (100 A320ceo and 180 A320neo) bestellt. Der neue Spritsparer im Airbus-Portfolio hat sich mittlerweile zum am schnellsten verkaufenden Jet in der Geschichte der Luftfahrt gemausert. Seine Markteinführung ist für Oktober nächsten Jahres geplant. Erst vor wenigen Wochen absolvierte der A320 mit seinen markanten Sharklets erfolgreich den Erstflug.

Wachstum mit Fliegern aus Hamburg

IndiGo ist mit einem Marktanteil von 32,6 Prozent Indiens größte Fluggesellschaft und gehört zu den am schnellsten wachsenden Carriern im Low-Cost-Segment. Mit seiner Flotte aus bislang 83 Airbus A320 verbindet IndiGo täglich 36 Destinationen mit 540 Flügen. Die A320 Familie ist das weltweit meist verkaufte single-aisle-Modell. 400 Kunden setzen bereits 6.200 dieser Flieger weltweit ein. Produziert werden die Maschinen vor allem in Hamburg, wo monatlich 24 dieser Jets gefertigt werden. Nur wenige Tage vor IndiGo hatte Airbus am Rande des Hamburg Summit einen Großauftrag über 70 A320 mit der staatlichen China Aviation Supplies Holding Company unterzeichnet.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.airbus.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.