Titel Luftfahrt
Airbus' first A320 neo  - © Fixion

Erstes Flugzeug der neuen Modellreihe A320neo vorgestellt

Der Bau des ersten Airbus A320neo wurde mit der blau-weißen Lackierung und der Montage von Pratt & Whitney PW1100G-JM-Motoren abgeschlossen.

Die Maschine mit der Seriennummer 6101 und der Registrierung F-WNEO, die in Toulouse aus der Halle gerollt wurde, soll im September zum Erstflug abheben. Die Flotte für die Testflüge im Herbst wird aus insgesamt acht Maschinen bestehen: zwei A320neos, einerA319neo und einer A321neo mit jeweils zwei neuen Triebwerken zur Auswahl – Pratt & Whitney’s PW1100G-JM und CFM International LEAP-1A. Sechs der Testflieger werden in Hamburg montiert und getestet, dem Airbus-Zentrum für die erfolgreiche A320-Familie.

Umweltfreundlicher in der Luft

Die neue Variante der erfolgreichsten Airbus-Modellreihe soll dank der neuen Triebwerkoptionen (neo = new engine options) rund 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen und die CO2-Emissionen um rund 3.600 Tonnen pro Flugzeug senken. Dazu tragen auch “sharklets” bei, die den Luftfluss an den Flügelspitzen optimieren. Seit dem Start der Modellreihe im Jahr 2010 hat Airbus bislang rund 2.700 Bestellungen von mehr als 50 Kunden für den A320 neo erhalten. Dies entspricht einem Marktanteil von 60 Prozent.
him

Quelle und weitere Informationen: www.airbus.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.