Titel Luftfahrt
Die HSV-Spieler Michael Gregoritsch, Gotoku Sakai, Filip Kostic, Bobby Wood und Nicolai Müller  - © Emirates Witters

Emirates stellt Flugzeug im HSV-Design vor

Das HSV-Flugzeug wird künftig im Liniendienst innerhalb des globalen Streckennetzes von Emirates zu über 100 Zielen eingesetzt

Die Fluggesellschaft Emirates und der Hamburger SV haben am Dienstag auf dem Hamburger Flughafen Reisende mit der Präsentation einer Emirates Boeing 777 im neuen HSV-Design überrascht: Die HSV-Spieler Michael Gregoritsch, Gotoku Sakai, Filip Kostic, Bobby Wood und Nicolai Müller schmücken das Flugzeug stellvertretend für die gesamte Mannschaft.

Die neue HSV-Boeing 777-300ER von Emirates landete laut Emirates um 14 Uhr erstmals am Hamburg Airport vor den Augen der fünf Spieler, die anschließend vor dem Flugzeug posierten, das ihr Konterfei beidseitig auf einer Fläche von über 160 Quadratmetern in Aktion zeigt.

Weltweit sichtbar

Das HSV-Flugzeug wird künftig im normalen Liniendienst innerhalb des globalen Streckennetzes von Emirates zu über 100 Zielen eingesetzt und von Hamburg über Shanghai, Osaka und Tokio bis Brisbane Fußballfans weltweit an Bord willkommen heißen. Die spezielle HSV-Lackierung ist bis zur ersten Augustwoche 2017 auf dem Flugzeug angebracht.

Zur Vorstellung des neuen HSV-Motivs präsentiert Emirates auch ein Flugzeugmodell des HSV-Jets im Maßstab 1:200, das künftig im HSV-Fanshop erhältlich sein werde. Mit einem Besuch auf dem Instagram-, Facebook- und Twitterkanal von Emirates haben Fans am Dienstag die Chance, eines der limitierten Modelle zu gewinnen.

Sport-Sponsoring

Die langjährige Partnerschaft zwischen Emirates und dem Hamburger SV besteht seit der Saison 2006-2007. Die Fluggesellschaft ist als Hauptsponsor neben dem Trikotsponsoring im Volksparkstadion mit dem „Fly Emirates“-Schriftzug vertreten. Emirates fliegt Hamburg seit 2006 an und bietet aktuell zwei tägliche Nonstopverbindungen zum Drehkreuz Dubai mit Jets des Typs Boeing 777-300ER.

Das Sponsoring-Portfolio von Emirates umfasst demnach einige der bekanntesten Fußballvereine der Welt, die über das globale Streckennetz der Airline verteilt sind. Spieler-Motive und Club-Logos von Arsenal London, Real Madrid, Paris Saint Germain, HSV, Benfica Lissabon und AC Mailand wurden bereits auf Emirates-Flugzeugen der Typen Airbus A380 und Boeing 777 angebracht.
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.emirates.de
www.wilde.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.