Titel Luftfahrt
A320_IndiGo - © Airbus

Airbus kündigt Mega-Auftrag an

Airbus: US-Investor kündigt Bestellung von 430 Flugzeugen vom Typ A320neo an. Memorandum of Unterstanding unterzeichnet. Freude am Standort in Hamburg

Es sei der bisher größte Einzel-Auftrag in der Firmengeschichte von Airbus: Der US-Luftfahrtinvestor Indigo Partners will 430 Flugzeuge des Typs A320neo bestellen. Ein entsprechendes Memorandum of Understanding haben die beiden Unternehmen am Mittwoch auf der Dubai Air Show unterzeichnet. Am Hamburger Luftfahrtstandort ist die Freude groß. “Mit dem nun bekannten Auftrag über 430 A320neo ist der Luftfahrstandort Hamburg um einen unglaublichen Superlativ reicher geworden. Das rückt den Standort Hamburg in den Fokus der internationalen Luftfahrt und sichert viele Arbeitsplätze“, so Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch.

Gute Vernetzung der Luftfahrt-Akteure

In Hamburg finden unter anderem Entwicklung, Montage und Ausrüstung großer Teile der Rumpfsektionen aller Airbus-Modelle statt. „Die Innovationskraft der Luftfahrtbranche ist in Hamburg ein herausragender Standortfaktor. Airbus ist dabei einer der wichtigsten Player”, so Horch weiter. Hamburg ist das größte deutsche Zentrum der zivilen Luftfahrtindustrie. Neben Toulouse das wichtigste Europas. Neben den Global Playern der Luftfahrtindustrie gehören mehr als 300 überwiegend kleine und mittelständische Unternehmen, Forschungsinstitutionen und Hochschulen sowie Aus- und Weiterbildungseinrichtungen zum Branchennetzwerk.

Ein wichtiger Baustein für den Erfolg des Luftfahrtstandortes sei auch das Spitzencluster Hamburg Aviation, in dem alle wichtigen Unternehmen der Branche aktiv sind. Horch: „Wenn ich in Hamburg Veranstaltungen der Luftfahrtindustrie besuche, bin ich jedes Mal aufs Neue sowohl von der Innovationskraft der Unternehmen als auch von der Vernetzung aller Akteure beeindruckt.“
kk

Quelle und weitere Informationen:
www.airbus.com
www.bwvi.de

Weitere Artikel