Titel Luftfahrt
© Airbus Pressefoto

Airbus bringt aus Hamburg Hilfe nach Nepal

Humedia und Airbus-Stiftung bringen Ärzte und Hilfsgüter ins Krisengebiet

Der Hamburger Flugzeughersteller Airbus, Royal Nepal Airlines, und die Hilfsorganisation Humedica haben die Auslieferung einer fabrikneuen Airbus A320 genutzt, um Hilfsgüter und Fachpersonal nach Kathmandu zu fliegen. Die Maschine hob am vergangenen Donnerstag vom Airbuswerk in Hamburg-Finkenwerder in den vom Erdbeben betroffenen Himalayastaat ab.

An Bord der Maschine sind unter anderem zehn Helfer von Humedica – Ärzte, Krankenschwestern, Pfleger und Projektkoordinatoren sowie fünf Tonnen medizinischer Hilfsgüter. Ebenfalls mit an Bord sind Spenden der nepalesischen Gemeinschaft in Hamburg sowie zwei Airbuspiloten, die als freiwillige Helfer den staatlichen Carrier Royal Nepal Airlines bei der Abwicklung des Flugbetriebs in Kathmandu in diesen schwierigen Zeiten unterstützen werden.

Auslieferungsflug bringt dringend benötigte Hilfe

“Wir können der Airbus-Stiftung nicht genug danken”, sagte Wolfgang Groß, Vorsitzender von Humedica e.V. “Die Möglichkeit, einen Überführungsflug zum Transport unserer medizinischen Teams und Waren zu nutzen, ist von entscheidender Bedeutung, um diesen Menschen in Not zu helfen. Sie stehen im Zentrum unserer Aktivitäten. Nach der erfolgreichen ersten humanitären Mission für Nepal mit einer A350 XWB zu Beginn dieser Woche bin ich stolz, dass wir auch weiterhin das nepalesische Volk in diesen schwierigen Zeiten unterstützen. “

Fruchtbare Kooperation

“Die Zusammenarbeit von Humedica und Nepal Airlines mit Airbus und der Airbus-Stiftung war sehr. So konnten wir dringend benötigtes medizinisches Personal und Hilfsgüter zu den Nepalesen bringen. Ich danke unseren Partnern, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz diese Mission möglich gemacht haben”, sagte Fabrice Brégier, Präsident und Chief Executive Officer von Airbus und Mitglied des Board of Directors der Stiftung.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.airbus.com

Über die Airbus Foundation

Die im Dezember 2008 ins Leben gerufene Unternehmensstiftung “Airbus Corporate Foundation” wurde gegründet, um weltweit gemeinnützige Aktivitäten innerhalb eines internationalen Netzwerks von Mitarbeitern, Vereinen und internationalen Organisationen unter einem einzigen Dach zu unterstützen. Soziale Verantwortung in Verbindung mit der Übernahme größerer Verantwortung für den Schutz der Umwelt steht seit langem im Mittelpunkt der geschäftlichen Aktivitäten von Airbus. Die Airbus Corporate Foundation konzentriert ihre Unterstützung auf drei Bereiche: humanitäre und gemeinnützige Hilfe, Jugendarbeit und Umwelt.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.