CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© gmp Architects / Gärtner & Chris

Zweitägiger Olympia-Kongress mit Spitzenvertretern in Hamburg

Diverse Programmpunkte auch rund um das Thema der Hamburger Olympia-Bewerbung

In Hamburg findet zum 15. Mal das internationale Symposium „Sport, Ökonomie und Medien“ statt. Bei dem Kongress am 18. und 19. Juni im Millerntorstadion unter dem Titel „Sport als Bühne – Mediatisierung und Kommunikation von Sport und internationalen Sportgroßveranstaltungen“ tauschen Experten sich über Erfahrungen und Entwicklungen bei derartigen Großereignissen aus. Dabei ist unter anderen auch der Sonderberater des UN-Generalseketärs für Sport, Entwicklung und Frieden, Willi Lemke.

Gute Teamarbeit in Hamburg

“Die internationale Strahlkraft des Symposiums „Sport, Ökonomie und Medien“ stellt seit weit mehr als einer Dekade einen unterstützenden und festigenden Faktor bei der Profilierung Hamburgs als internationale Sportmetropole dar. Diese positive Wirkung wird dadurch begünstigt, dass gerade in Hamburg die enge Zusammenarbeit von Sport, Wirtschaft und Medien besonders ausgeprägt ist”, so Hamburgs Sportsenator Michael Neumann in seinem Eröffnungs-Grußwort. Als Beispiele nannte er die Stiftung Leistungssport, das Team Hamburg und das Zusammenwirken der Akteure des Sports in der Zukunftskommission Sport.

Hamburgs Olympia-Bewerbung zentrales Thema

Die Bewerbung Hamburgs als deutsche Bewerberstadt um die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischer Spiele im Jahr 2024 sei das zentrale Thema des Sports und auch der Politik geworden. “Es freut mich als Hamburgs Sportsenator sehr, dass das Symposium „Sport, Ökonomie und Medien“ in seinem Programm diesem Thema einen Raum gibt und dieses auch wissenschaftlich unter ökonomischen und medialen Aspekten beleuchtet”, so Neumann weiter.

Weitere Veranstaltung: SPINK

Parallel zum Hamburger Kongress Sport, Ökonomie und Medien am 18. und 19. Juni findet rund ums Millerntorstadium „SPINK“ statt. Inklusion und damit die Überwindung gesellschaftlich gesetzter Grenzen ist das zentrale Thema dieser Veranstaltung. Das Ziel von SPINK ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung ganz selbstverständlich zusammen Spaß an Sport haben.
kk

Zum Livestream der Veranstaltung geht es hier:
www.symposium-hamburg.com/livestream/

Quelle und weitere Informationen
www.symposium-hamburg.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.