CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Zeit Wissen-Nachhaltigkeits-Preis 2016: Dr. August Oetker mit den Preisträgern von Werner & Mertz GmbH - © Phil Dera

Zeit Verlag: Nachhaltigkeits-Preis 2017 erstmals auch für Startups

Unternehmer mit nachhaltigen Themen aufgepasst: Die Bewerbungsphase endet in der kommenden Woche

2017 verleiht der Zeit-Verlag den Zeit Wissen-Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“ zusätzlich zu den bisherigen Wettbewerbsklassen „Wissen“ und „Handeln“ erstmals auch in der Kategorie „Durchstarten“. In der neuen Sparte wird der Preis an junge Unternehmer mit innovativen, skalierbaren Geschäftsmodellen vergeben. Wichtiges Kriterium zur Auswahl ist der Kerngedanke Nachhaltigkeit, der fest in der Geschäftsidee verankert sein sollte. Der Preis wird von den Trägern der Initiative „Mut zur Nachhaltigkeit“, dem Magazin Zeit Wissen des Zeit Verlags und dem Unternehmer Dr. August Oetker ausgelobt. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 15. August. Die Preisverleihung findet 2017 am 28. März statt.

Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro

In den Kategorien „Wissen“ und „Handeln“ wird der Nachhaltigkeits-Preis bereits zum fünften Mal verliehen. Preisträger in der Kategorie „Wissen“ zeichnen sich durch lang anhaltendes Engagement oder herausragende Erfolge in der Forschung oder Wissensvermittlung aus. 2016 erhielt der Mobilitätsforscher Prof. Dr. Stephan Rammler von der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig den Preis. Die Jury lobte seine Konzepte für eine zukunftsfähige Umwelt- und Gesellschaftspolitik. In den Kategorien „Wissen“ und „Durchstarten“ ist der Preis jeweils mit 10.000 Euro dotiert.

Auszeichnung für die Produktlinie „Frosch”

Für mögliche Preisträger in der Kategorie „Handeln“ ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil ihrer Unternehmensphilosophie. Sie sollten als engagierte Unternehmer oder als etablierte Unternehmen mit lang anhaltendem Engagement hervorstechen. In diesem Jahr ging der Preis an die Werner & Mertz GmbH. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Mainz ist vor allem für seine nachhaltige Produktlinie „Frosch” bekannt. Im kommenden Jahr werden neun Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft in der Jury sitzen, darunter auch der Mitinitiator des Nachhaltigkeits-Preises, Dr. August Oetker.

Dem Thema Nachhaltigkeit besonders verpflichtet

Das Engagement des Familienunternehmers aus Bielefeld in der Hansestadt kommt nicht von ungefähr. Das Backpulver mit Kultstatus zählt zwar noch immer zum Produktportfolio der Oetker-Gruppe, doch die mit Abstand höchsten Umsätze erzielt das Unternehmen heute im Geschäftsbereich Schifffahrt. In diesem Geschäftsfeld ist auch die Hamburger Reederei Hamburg Süd angesiedelt. Darüber hinaus fühlt sich Oetker als Vorsitzender des Beirats und Gesellschafter des traditionsreichen Familienunternehmens auch dem Hauptanliegen des Zeit Wissen-Preises, dem Thema Nachhaltigkeit, besonders verpflichtet.
ca

Quellen und weitere Informationen:
www.zeit-verlagsgruppe.de
www.mut-zur-nachhaltigkeit.zeit.de
www.oetker-gruppe.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.