CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Markt in Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/R. Hegeler

Produktschau der Hamburger Gartenbaubetriebe

Vertreter der Hamburger Agrarwirtschaft präsentieren sich und ihre Produkte. Suche nach neuen Absatzwegen

Hamburg ist eine lebendige Metropole. Die Agrarwirtschaft ist etwas, das nicht sofort mit der Hansestadt in Verbindung gebracht wird. Und doch macht gerade das Zusammenspiel von Stadt und ländlichem Raum einen besonderen Charme aus und trägt letztlich auch zur hohen Lebensqualität der Region bei. Ein Drittel der Fläche Hamburgs ist geprägt durch land- und forstwirtschaftliche Nutzung: Blumen, Obst, Gemüse, Getreide, Bäume und Sträucher werden angebaut. Die Vier- und Marschlande, das Alte Land und weitere landwirtschaftlich genutzte Flächen versorgen die Bewohner der Stadt.

Messe an diesem Wochenende

Die konventionellen Gartenbau- und Obstanbaubetriebe sind für Hamburg ein starkes Standbein in der Agrarwirtschaft. Mit der Veranstaltung „Hamburg – Mein Garten“ präsentieren sich die Betriebe mit dem Ziel, ihre Bedeutung für Hamburg darzustellen, ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen und neue Absatzwege zu entwickeln. An diesem Wochenende (22. und 23. April) jeweils von 10:00 Uhr – 17:00 Uhr präsentieren sich am Brennerhof zahlreiche Betriebe der Hamburger Agrarwirtschaft, einige Fachverbände, Die Bäcker- und Fleischerinnung sowie Stiftungen und Vereine.
mm

Quelle und weitere Informationen:
https://www.hamburg-mein-garten.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.