CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
HanseWerk_AlsterCup_2015 - © HanseWerk AG

Olympia-Feeling beim AlsterCup 2015

Beim diesjährigen HanseWerk AlsterCup am 12. und 13. September geht die Wassersport-Elite an den Start. Ruder- und Kanurennen sollen erneut zahlreiche Gäste anlocken

Unter dem neuen Namen HanseWerk AlsterCup bringt das größte Hamburger Wassersportevent am 12. und 13. September bereits zum 4. Mal spannende Wettbewerbe und Unterhaltung ins Herz der Stadt. Die Kombination der olympischen Sportarten Rudern und Kanu, die im vergangenen Jahr rund 70.000 Gäste angelockt hat, wird durch eine Weltpremiere beim Kanu und diverse hochklassige Teilnehmer bei beiden Sportarten erweitert. Die Bandbreite der einzelnen Wettkämpfe reicht vom internationalen Ruder-Achter über den weltweit ersten City Sprint WorldCup der Kanuten, die Ruder-Bundesliga sowie Behinderten- und Breitensportveranstaltungen. Ergänzt wird der HanseWerk AlsterCup durch eine bunte Meile am Alsterufer, auf der Besucher eine freie Sicht auf die Wettbewerbe geboten bekommen.

Bundesliga-Finale und Corporate Challenge

Am Samstag dem 12. September um 9 Uhr starten die Breitensportwettkämpfe mit dem finalen Renntag der Ruder-Bundesliga. Auf der mit 270 Metern kürzesten aller Bundesliga-Strecken werden die letzten Punkte im Tabellenranking der Bundesligasaison 2015 gesammelt. Hier entscheidet sich, wer „Liga Champion“ in der 1. Bundesliga der Damen sowie der 1. und 2. Bundesliga der Herren wird. Als weiteren Breitensport-Ansatz wird es in diesem Jahr erstmalig eine Regatta zur nationalen Corporate Challenge geben. Hier können alle Firmen-Mannschaften im Doppel 6er Gig-Boot mit Steuermann antreten. Das Hamburger Rennen ist Bestandteil einer nationalen Serie, dessen Finale ein Wochenende später in Berlin stattfinden wird. Alle Hamburger Firmen sind aufgerufen teilzunehmen

Internationale Athleten

Höhepunkt wird das Rennen der Internationalen Ruder-Achter sein. Hier treten die vier besten Mannschaften der Welt gegeneinander an. Diese werden direkt von der anstehenden Weltmeisterschaft in Frankreich, die vom 30. August bis 6. September 2015 stattfindet, nach Hamburg kommen. Der Deutschland Achter ist als Titelverteidiger natürlich gesetzt. Komplettiert werden die internationalen Wettkämpfe von den besten Athleten im Ruder-Einer.

Test für Olympia

Im Rahmen des HanseWerk AlsterCup findet der erste ICF City Sprint World Cup statt. Hier treten die besten internationalen Kanuten in einem innovativen Achterkurs Mann gegen Mann an. Der Verfolgungskurs ist eine Weltpremiere, diese Wettkampfform ist 2014 für die Olympischen Jugendspiele in Nanjing entwickelt worden und soll nun hier in optimierter Form für den Einsatz bei den Olympischen Spielen getestet werden. Darüber hinaus wird es aber auch wieder Kanu-Polo auf der Binnenalster geben. Den Besuchern an der Binnenalster werden auch die Parakanuten ihre Sportart näher bringen. In kleinen Wettkämpfen wird gezeigt, dass sich das Kanu auch für Menschen mit Beeinträchtigung als Sportgerät eignet.
pk

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de/innenbehoerde
www.hansewerk-alstercup.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.