CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
NORTEC - © HMC/Nico Maack

Innovationen, Inspiration und intelligente Lösungen für die Produktion

Vom 26. bis 29. Januar 2016 vernetzt die NORTEC in den Hallen der Hamburg Messe die produzierenden Industrien des Nordens

Die Stimmung ist gut. Sowohl Auftragslage als auch Umsatzzahlen im Maschinen- und Anlagenbau in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bremen befinden sich weiterhin auf hohem Niveau. Geprägt ist die norddeutsche Wertschöpfung vor allem von der Maritimen, Luftfahrt-, Medizin- und Windenergie-Technik sowie dem Maschinen- und Fahrzeugbau. Auch die Systemanbieter für die Landtechnik und die Nahrungsmittelindustrie leisten einen wichtigen Beitrag.

Gute Aussichten

Die Konjunkturaussichten stimmen optimistisch: „Langfristig erwarten wir ein deutliches Wachstum für den Norden, insbesondere wenn sich die Investitionen in die Digitalisierung der Produktion und der Produkte auszahlen. Wir erwarten neue Ansiedlungen von Industrieunternehmen, denn die Voraussetzungen im Norden sind – insbesondere was den fachlichen Nachwuchs angeht – gut“, sagt Dr. Jörg Mutschler, Geschäftsführer Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) Landesverband Nord und VDMA AG Marine Equipment and Systems.

Der vernetzte Norden

Getreu ihrem Motto „Wir vernetzen den Norden“ bietet die NORTEC 2016 als erste Branchenmesse des kommenden Jahres dafür die ideale Plattform. Einkäufer, Produktionsplaner, Konstrukteure, Meister und Facharbeiter treffen sich auf dem „Marktplatz für Technik im Norden“ in den Hallen der Hamburg Messe. VDMA-Geschäftsführer Dr. Mutschler: „Die NORTEC bietet das gesamte Spektrum für die Produktion im Norden – von den Maschinen über die Systeme und Komponenten bis zu den Dienstleistungen und Lösungsvarianten der Auftragsfertiger und Ingenieurbüros. Gleichzeitig werden auf der Messe Trends, Fertigungsneuheiten und Ideen zur Produktivitätssteigerung vorgestellt und diskutiert.“

12.000 Fachbesucher aus ganz Norddeutschland und den nordeuropäischen Nachbarländern werden erwartet, darunter viele Entscheider und Einkäufer. Damit zeigt die NORTEC deutlich das große Potenzial, das die produzierenden Industrien im Norden bieten: „Als einzige Fachmesse für den gesamten Norden bietet die NORTEC nationalen und internationalen Ausstellern eine erfolgreiche Vertriebsplattform“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH.

Alle Dimensionen der Wertschöpfung

Nach dem großen Erfolg der NORTEC 2014 werden sich auch im kommenden Jahr mehr als 430 Aussteller präsentieren und dabei alle Stationen der Wertschöpfung der Produktions- und Fertigungstechnik abbbilden. Neben den Hallen A1 und A4 am Fernsehturm wird 2016 zum ersten Mal auch die Halle A3 genutzt. Unter den Ausstellern ist das „Who is Who“ der Branche vertreten: Unternehmen wie Bosch Rexroth, Carl Zeiss, DMG Mori, GROB-Werke, Horn, Hurco, Index, Jenoptik, Mitutoyo, Siemens und Trumpf zeigen ihre neuesten Produktinnovationen. Einige Aussteller sind bereits seit der ersten NORTEC im Jahr 1988 dabei, wie etwa das Oberkochener Traditionsunternehmen Carl Zeiss.

Networking-Plattform für Aussteller und Fachbesucher

Auf dem NORTEC Forum können interessierte Besucher an allen Messetagen praxisnahe Vorträge zu aktuellen Themen moderner Produktionstechnik besuchen. Themenhighlights sind unter anderem Laser bis hin zum 3D-Druck, Automation und Elektronikfertigungen (FED).

Besonders originelle Innovationen werden zum vierten Mal im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier am 26. Januar mit dem NORTEC Award ausgezeichnet. Prämiert werden dieses Mal kundenorientierte Lösungen aus dem Bereich Verfahrensintegration. Aussteller, die ihre Lösung zum Thema auf der NORTEC präsentieren und sich um den Award bewerben wollen, finden alle Informationen zur Teilnahme auf der Veranstaltungswebsite.
him

Quelle und weitere Informationen:
http://nortec-hamburg.de

Über die NORTEC

Die NORTEC, 15. Fachmesse für Produktion im Norden, findet vom 26. bis 29. Januar 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt (Hallen A1, A3, A4). Hier treffen Hersteller aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland auf Entscheider und Einkäufer aus dem Norden. Abgebildet werden alle Stationen der Wertschöpfung der Produktions- und Fertigungstechnik, von der Prototypenfertigung bis zum geprüften Endprodukt. Dazu zeigen Hersteller und Händler Maschinen und Anlagen, Werkzeuge und Messtechnik. Zulieferer und Auftragsfertiger sowie Dienstleister aus den Bereichen Konstruktion, Automation, IT und Logistik ergänzen das Angebot. Geöffnet ist die NORTEC 2016 von Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.
www.nortec-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.