CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
NORTEC - © HMC/Nico Maack

NORTEC 2016: Auf dem Weg zur „Fertigung 4.0“

Auf der NORTEC 2016 zeigt der VDMA-Praxis-Workshop, welche Auswirkungen die Digitalisierung und Individualisierung in der Fertigung bereits erreicht hat

Vor gut 200 Jahren brach das Industriezeitalter mit der Mechanisierung von Manufakturen an. Darauf folgte die zweite industrielle Revolution zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ihre Merkmale waren Elektrifizierung und arbeitsteilige Massenproduktion (Taylorisierung, Spezialisierung). Heute erleben wir die Endphase der dritten Industrierevolution, die Mitte der siebziger Jahre mit der großflächigen Automatisierung von Produktionsprozessen in Gang gekommen war. Jetzt folgt die so genannte Informatisierung, die zu einer starken Individualisierung führt. Schlagworte wie „Industrie 4.0“ oder „Fertigung 4.0“ beschreiben deren Eindringen in die Produktion.

Aus der Praxis, für die Praxis

Der VDMA-Praxis-Workshop auf der NORTEC 2016 wird zeigen, dass die Informatisierung mittlerweile die Fertigung erreicht hat und die Individualisierung im Produktbereich bereits erste konkrete Auswirkungen zeitigt. Dazu stellen Unternehmen – aus der Praxis für die Praxis – einzelne Beispiele und Bausteine vor und zeigen Schritte auf dem Weg zur Fertigung 4.0 auf.

Mit den Statements, die von den Folgen der aktuellen Entwicklung auf die Produktion und die Produkte eines Unternehmens berichten, und konkreten Beispielen aus der Fertigung etwa zur Prozessintegration bietet der Workshop eine große inhaltliche Vielfalt. Die Beiträge regen dazu an, sich den bevorstehenden Veränderungen in den Industriebetrieben zu stellen, ein Benchmark für das eigene Unternehmen durchzuführen, die vorhandenen Möglichkeiten zu nutzen und damit weiterhin einen Spitzenplatz einzunehmen.

Alle zwei Jahre zur NORTEC

Der VDMA-Workshop läuft seit 1990 jeweils im Zwei-Jahres-Rhythmus zur NORTEC. 2016 findet er am Mittwoch, 27. Januar, ab 13 Uhr im Raum St. Petersburg auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress GmbH statt. Die einzelnen Statements und Vorträge dauern jeweils rund 20 Minuten, für eine anschließende Diskussion ist ausreichend Zeit vorgesehen. Mit dem Workshop verbunden ist außerdem eine kleine Ausstellung, in der konkrete Beispiele zum Anfassen gezeigt werden.

Zum VDMA-Workshop eingeladen sind Mitarbeiter aus produzierenden Unternehmen, insbesondere aus der Fertigung, Konstruktion und Entwicklung. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung über den VDMA Nord erwünscht. Verantwortlich für den Workshop zeichnen Dr. Ing. J. Mutschler, VDMA Nord, und Prof. Hans-J. Dräger.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.vdma.org

Über die NORTEC

Die NORTEC, 15. Fachmesse für Produktion im Norden, findet vom 26. bis 29. Januar 2016 auf dem Gelände der Hamburg Messe statt (Hallen A1, A3, A4). Hier treffen Hersteller aus dem gesamten Bundesgebiet und dem Ausland auf Entscheider und Einkäufer aus dem Norden. Abgebildet werden alle Stationen der Wertschöpfung der Produktions- und Fertigungstechnik, von der Prototypenfertigung bis zum geprüften Endprodukt. Dazu zeigen Hersteller und Händler Maschinen und Anlagen, Werkzeuge und Messtechnik. Zulieferer und Auftragsfertiger sowie Dienstleister aus den Bereichen Konstruktion, Automation, IT und Logistik ergänzen das Angebot. Geöffnet ist die NORTEC 2016 von Dienstag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr.
www.nortec-hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.