CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© FHH/Ulrike Richter

Polnischer Staatspräsident Komorowski und Bundespräsident Gauck sind Ehrengäste des Matthiae-Mahls

Nach sieben Jahren nimmt damit erneut ein deutsches Staatsoberhaupt an Hamburgs traditionsreichen Festmahl teil

Zuletzt war es 2008 der damalige Bundespräsident Horst Köhler; 1989 nahm Richard von Weizsäcker als Bundespräsident teil. Aus Polen war zuletzt 2009 der damalige Ministerpräsident und heutige Vorsitzende des Europäischen Rates, Donald Tusk, Ehrengast. Die Einladung an den polnischen Präsidenten ist zum einen ein Zeichen für die guten deutsch-polnischen Beziehungen. Zum anderen würdigt sie den Beitrag, den Polen und auch Bronisław Komorowski persönlich zur Wiedervereinigung Deutschlands und der Einigung Europas geleistet haben.

Mit Polen begann die Wende

Der Siegeszug der friedlichen Revolution in Mittel- und Osteuropa begann im August 1980 in Polen mit der Gründung der Gewerkschaftsbewegung Solidarność, in der sich der heutige Präsident Komorowski von Anfang an engagierte. Die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 jährt sich in diesem Jahr zum 25. Mal. Bundespräsident Joachim Gauck war während der friedlichen Revolution in der DDR führendes Mitglied des Neuen Forums in Rostock. Am 18. März 1990 wurde er in die Volkskammer der DDR gewählt. Später war er als langjähriger Sonderbeauftragter der Bundesregierung für die personenbezogenen Unterlagen des ehemaligen Staatssicherheitsdienstes tätig.

Intensive Beziehung zum osteuropäischen Nachbarn

Zwischen Hamburg und Polen bestehen intensive Beziehungen: Auf vielen Gebieten wird mit Polen kooperiert. Darunter sind die Bereiche Handel, Zusammenarbeit der Häfen, Jugend, Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur zu nennen. 648 Hamburger Unternehmen sind am Wirtschaftsverkehr mit Polen beteiligt, rund 100 von ihnen sind mit einer eigenen Niederlassung im Nachbarland vertreten. Es leben etwa 26.000 Polen in Hamburg und über 100.000 Bürgerinnen und Bürger, die einen Bezug zur polnischen Kultur und Sprache haben. Seit 1921 besteht ein polnisches Generalkonsulat in Hamburg. Generalkonsul Marian Cichosz ist für die Länder Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein zuständig.

Ältestes Festmahl der Welt

Der Name des Festmahls bezieht sich auf das Datum, an dem es stattfindet. Der Matthias-Tag am 24. Februar galt im Mittelalter als Frühlings­beginn und Auftakt des Geschäftsjahres. Das Matthiae-Mahl ist seit 1356 historisch belegt und damit das älteste noch begangene Festmahl der Welt. Der Senat lädt traditionell rund 400 Repräsentantinnen und Repräsentanten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur sowie das gesamte Konsularische Korps aus Hamburg in den Festsaal des Rathauses. Ein ausländischer und ein deutscher Ehrengast sprechen stets neben dem Ersten Bürgermeister zu den Gästen.
him

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.