CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Das Threaks-Team ist an der Organisation der Magnology 2017 beteiligt - © THREAKS GmbH

Manga- und Games-Convention Magnology zieht in die HafenCity

Das japanisch inspirierte Event findet Anfang Juni in neuer Location statt. Mit-Organisator ist das Hamburger Spiele-Unternehmen Threaks

Das Cruise Center in der HafenCity wird für drei Tage im Juni zum besonderen Anziehungspunkt für Games-, Manga- und Japan-Fans. Dort findet vom 9. bis 11. Juni die dritte Manga- und Games-Convention Magnology statt. Das Hamburger Spiele-Unternehmen Threaks gestaltet das Programm der Convention, zusammen mit dem Manga-Fachgeschäft J-Store und dem Gründer der Convention, dem Games- und Manga-Experten Hiro Yamada. Die Magnology will ihren Teilnehmern einen besonderen Mix aus Blockbuster-Spielen, Indie Games, Live Shows und Virtual Reality-Themen bieten. Ziel ist es, Fans und Macher auf 8.000 Quadratmetern mit Verkaufsständen, Spielstationen, Workshops, Food Trucks und Bühnenprogramm zusammenzubringen.

Highlights aus Manga, Anime und Japan-Kultur

„Hamburg ist die Gaming-Hauptstadt. Wir freuen uns daher, die Magnology auch im dritten Jahr ihres Bestehens zu unterstützen. Hier wird sichtbar, wie neue Ideen und Geschäftsmodelle in einem so einmaligen Ökosystem von Mediaworkern und Kreativen entstehen und mit welcher rasanten Geschwindigkeit die verschiedenen Medieninhalte durch die Digitalisierung zusammenwachsen“, sagt Jens Unrau aus der Senatskanzlei Hamburg – Amt Medien. Wie bereits in den letzten beiden Jahren, als knapp 4.000 Teilnehmer die Magnology im Museum für Kunst und Gewerbe besuchten, werden den Teilnehmern auch 2017 Highlights aus Manga, Anime und Japan-Kultur geboten. Mangakünstler wie Yuki Shirono, Nightmaker, Mikko, Carlsen Manga, Hummelcomic, Kujumi und Pyramond präsentieren die japanische Kunstform.

Auch der Hamburger Carlsen Verlag, der zahlreiche Manga-Stories führt, wird vor Ort erwartet. Zu den Games-Headlinern der Convention gehören Nintendo, Capcom, Daedalic, Nordic THQ, Razer, Kickstarter und Frozenbyte. Auch der Hamburger Live-Stream-Kanal Rocket Beans TV ist als offizieller Medienpartner und Aussteller dabei. Der Ticketvorverkauf der Magnology läuft noch bis zum 4. Juni.

Hafen_City_Kreuzfahrt

Breites Netzwerk in beiden Industrien

Die Organisatoren der Magnology verfügen über einen breiten Erfahrungsschatz. Das Entwicklerteam des Hamburger Games-Studios Threaks produziert seit mehr als sieben Jahren Videospiele. Daneben ist Threaks einer der Co-Organisatoren der Indie Arena Booth auf der gamescom und hat letztes Jahr mit Innogames den IGJAM16 organisiert. Der Magnology-Gründer Hiro Yamada ist ein Urgestein der deutschen Games- und Manga-Szene. Er hat zahlreiche japanische Spiele ins Deutsche übersetzt. Mit einem breiten Netzwerk in beiden Industrien startete er 2015 die erste Magnology. Mit Produkten aus den Bereichen Fashion, Anime und Manga ist der J-Store in Hamburg und Berlin ein wichtiger Anlaufpunkt der Manga- und Japan-Fan-Szene.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.magnology.de
www.threaks.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.