CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
©  Britta Hertmann

Unternehmen kennenlernen in der Langen Nacht der Industrie

20 Unternehmen beteiligen sich an dem Event. Online-Bewerbung für Besucher ab sofort möglich

Bereits zum achten Mal findet die Lange Nacht der Industrie in Hamburg statt. Sie steht unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch und wird gemeinsam getragen von der Handelskammer Hamburg, dem Industrieverband Hamburg und dem Arbeitgeberverband Nordmetall.

Zwei neue Teilnehmer

Am Abend des 12. November öffnen 20 Unternehmen ihre Tore. Viele von ihnen, wie zum Beispiel Siemens und Ingredion Germany haben bereits an früheren Langen Nächten der Industrie teilgenommen. Das Unternehmen Bode Chemie engagiert sich erneut als Sponsor. Neu dabei sind in diesem Jahr die H&R Ölwerke Schindler und Beiersdorf.

Orientierungshilfe bei der Berufswahl

Gedacht ist die Veranstaltung für Menschen jeden Alters: Wer mehr über ein Unternehmen in der Nachbarschaft erfahren möchte, kann sich ebenso anmelden wie Jugendliche auf der Suche nach einer Ausbildung. Besonders für Schüler und Studierende bieten sich die Touren an, um zukünftige Arbeitsumfelder und Arbeitgeber kennenzulernen. Die Unternehmen bieten ihren Besuchern Einblicke in ihre Produkte, ihre Fertigung und ihre Arbeitsprozesse. Ansprechpartner aus Produktions- und Personalabteilungen stehen für Gespräche zur Verfügung.

Online-Bewerbung für zwei Unternehmen

Interessenten können sich ab sofort online um eine Teilnahme bewerben. Dabei können bis zu drei Touren zu jeweils zwei Unternehmen ausgewählt werden. Am Abend der Veranstaltung können dann von 16:45 bis 22:30 Uhr nacheinander beide Unternehmen für jeweils 100 Minuten besichtigt werden. Das Mindestalter ist 14 Jahre, die Teilnahme ist kostenfrei.

Spezieller Anmeldeservice für Schulen

Schulen können einen besonderen Anmeldeservice nutzen, mit dem jeweils eine kleine Anzahl einer Schülergruppe auf eine Tour gebucht wird. „Besichtigungen wie diese können Klassen oder Universitätskurse sonst nur mit immensem Aufwand selbst organisieren“, erklärt Jürgen Henke, Geschäftsführender Gesellschafter der prima events gmbh.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.lange-nacht-der-industrie.de

Lange Nacht der Industrie

Die Lange Nacht der Industrie ist ein in dieser Form bundesweit einzigartiges Veranstaltungskonzept, in dessen Rahmen Unternehmen potenziellen Mitarbeitern, Schülern, Studierenden und anderen Interessierten einen Blick hinter ihre Werkstore gewähren. Ziel ist es, die Industriebetriebe und die Menschen in einer Region in Kontakt zu bringen. Die LNDI wurde 2008 von der Handelskammer Hamburg und dem IVH-Industrieverband Hamburg e.V. initiiert. Seit 2011 ist auch der Arbeitgeberverband Nordmetall als Träger mit im Boot.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.