CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
JugendForscht - © DESY

50 Jahre Jugend forscht

Noch bis heute, 20. Februar 2015, findet bei DESY in Hamburg-Bahrenfeld der Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ statt.

Insgesamt 119 Teilnehmer stellen im Schülerlabor ihre 66 Projekte vor. Der Wettbewerb, der in diesem Jahr zum 50. Mal stattfindet, ruft zusammen mit seinem kleinen Bruder „Schüler experimentieren“ Jugendliche ab der vierten Klasse und bis zum 21. Lebensjahr auf, sich in Mathe, Naturwissenschaften und Technik zu engagieren und sich mit einem eigenen Forschungsprojekt einer interessanten Fragestellung zu widmen.

Breites Spektrum der Projekte

Das Spektrum der Projekte ist ebenso breit wie faszinierend: „Ist der erste Klon „Dolly“ wirklich ein Klon?“, „Kann man mit Schall „sehen“?“, „Sind Skorpione Linkshänder?“ sind nur einige der schon auf den ersten Blick spannenden Fragen. Am Donnerstag präsentierten die Jungforscher ihre Forschungsprojekte aus sieben Themenfeldern und stehen einer Jury Rede und Antwort. Am heutigen Freitag stellen sie ihre Arbeiten dann von 9.30 bis 11 Uhr im Schülerlabor der interessierten Öffentlichkeit vor. Ab 11.30 Uhr findet die feierliche Preisverleihung und Auszeichnung der Jungforscher im DESY-Hörsaal statt. Die Erstplatzierten kommen eine Runde weiter und dürfen ihre Projekte auf dem Landeswettbewerb bei Airbus präsentieren.

Erfolgreiche Nachwuchsförderung

Und auch auf Bundesebene ist Hamburg mit seinen Jungforschern schon erfolgreich gewesen. So ging der letztjährige Bundessieger im Fachgebiet Biologie aus dem Regionalwettbewerb Hamburg Bahrenfeld hervor. Der 16-jährige Felix Höfer hatte bei DESY und später im Bundesentscheid in Künzelsau präsentiert, wie sich Pflanzen mithilfe bestimmter Proteine den Lichtverhältnissen in ihrer Umgebung anpassen können.
him

Quelle und weiter Informationen:
www.desy.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.