CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
ECHO Jazz 2015 - © Mo Wüstenhagen

„Jazz-Hotspot Hamburg“: Verleihung des ECHO Jazz 2016

Die diesjährigen Preisträger des internationalen Awards stehen bereits fest. Kleinere Musiklabels werden von der Hamburger Kulturbehörde gezielt gefördert

Am kommenden Donnerstag (26. Mai) wird der renommierte Musikaward ECHO Jazz in Hamburg verliehen. Wie schon im Jahr 2014 dient das Kulturzentrum Kampnagel als Location für die Preisverleihung. 2013 wurden die ECHO Jazz-Trophäen erstmals in der Hansestadt überreicht – damals in der Hamburger Fischauktionshalle. Der ECHO Jazz wird durch die Freie und Hansestadt Hamburg gefördert. Medienpartner ist der NDR. „Hamburg ist einer der lebendigsten Hot-Spots des Jazz in Deutschland. Bei der Verleihung des ECHO JAZZ treffen sich die angesagtesten nationalen und internationalen Stars der Szene“, so NDR-Intendant Lutz Marmor.

Die Preisträger des ECHO Jazz

Die Preisträger des ECHO Jazz 2016 wurden bereits im April bekanntgegeben. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie (BVMI), teilte mit, dass sich in der Kategorie „Ensemble des Jahres national“ das Michael Wollny Trio über eine Auszeichnung für „Nachtfahrten“ freuen kann. „Ensemble des Jahres international“ ist 2016 das Jazz-Quartett James Farm um Saxophonist Joshua Redman. Als internationale Instrumentalisten werden unter anderem Tigran Hamasyan (Piano/Keyboards), Lars Danielsson (Bass/Bassgitarre) und Kamasi Washington (Saxophon/Woodwinds) geehrt.

Förderung für Hamburger Musiklabels

Unter den Preisträgern in insgesamt 22 Kategorien ist der Schlagzeuger Benny Greb, der für das beim Hamburger Label Herzog Records erschienene Album seines Trios „Moving Parts“ eine Auszeichnung erhält. Zum Erfolg des Künstlers hat auch die Kulturbehörde mit der Hamburger Labelförderung einen Beitrag geleistet. Die Fördermittel stehen gezielt für sogenannte Kleinstunternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Hamburg bereit. Auch 2016 können sich kleinere Musiklabels auf die Zuschüsse in Höhe von 3.000 bis 10.000 Euro bewerben. Durch die Förderung soll das finanzielle Risiko insbesondere bei der Arbeit mit noch wenig bekannten Künstlern reduziert werden. Für die zweite Bewerbungsphase dieses Jahres können noch bis zum 7. Juni 2016 Anträge gestellt werden.

Gedenken an Roger Cicero

Der diesjährige ECHO Jazz steht auch im Zeichen des Gedenkens an den kürzlich in Hamburg verstorbenen Jazzmusiker Roger Cicero. „Er hätte den ECHO Jazz als ‚Sänger des Jahres national‘ für sein 2015 erschienenes Album ‚The Roger Cicero Jazz Experience‘, das er gemeinsam mit Matthias Meusel, Maik Schott und Hervé Jeanne aufgenommen und produziert hat, dieses Jahr persönlich entgegennehmen und durch den Abend führen sollen“, sagt Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI. Im vergangenen Jahr hatte Cicero die Preisverleihung mit dem Jazz-Künstler Gregory Porter moderiert.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.echojazz.de/echo-jazz-2016-die-preistraeger-stehen-fest
www.echojazz.de/goetz-alsmann-und-gregory-porter-moderieren-echo-jazz-2016
www.hamburg.de
www.hamburg.de/labelfoerderung

Über den ECHO Jazz

Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie, ehrt mit dem ECHO seit 1992 jährlich die erfolgreichsten und besten Leistungen nationaler und internationaler Künstler. 1994 wurde der ECHO Klassik als eigene Veranstaltung ins Leben gerufen, seit 2010 bildet der ECHO Jazz das dritte Standbein der Marke ECHO – Deutscher Musikpreis. Nach dem Auftakt in Bochum und zwei Veranstaltungsjahren in Dresden, wird der ECHO Jazz 2016 zum vierten Mal in Hamburg verliehen.

Die Jury des ECHO Jazz fällt ihr Urteil sowohl nach künstlerischen Kriterien als auch nach dem Publikumserfolg. Jedes Label kann seine Produktionen im jeweils zuvor bekannt gegebenen Einreichungszeitraum für den ECHO Jazz vorschlagen. Ermittelt werden die ECHO Jazz-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus in der Branche anerkannten Journalisten, Vertretern von Musiklabels, Konzertveranstaltern und weiteren Experten zusammensetzt. Weitere Informationen unter www.echojazz.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.