CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© Hamburg Messe und Congress / Ulrich Perrey

Internorga 2017: 96.000 Besucher aus aller Welt

Produkte, Trends und Innovationen – Marktführer zeigten die Zukunft der Gastronomie. Verkürzte Messelaufzeit kam an

Auf dem Branchentreffpunkt für den Außer-Haus-Markt präsentierten sich auf einem ausgebuchten Messegelände 1.300 Ausstellern aus rund 25 Nationen. In diesem Jahr wurde die Laufzeit der Internorga um einen Tag verkürzt, die Messe fand erstmals an fünf Messetagen statt. Damit reagierte die Hamburg Messe und Congress GmbH auf die sich verändernden Bedingungen für Fachmessen. Bei Ausstellern und Besuchern kam dies scheinbar gut an. „Die Besucherzahlen sind in diesem Jahr einfach grandios, und das bei einer verkürzten Messelaufzeit. Wir blicken mit Stolz auf sehr erfolgreiche und ereignisreiche Messetage zurück. Die Internorga hat wieder einmal gezeigt, dass sie als Leitmesse und Trendschmiede jedes Jahr die relevanten Themen abzubilden versteht. Und das kommt bei unseren Fachbesuchern sehr gut an“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.

Internationale Kongresse ausgebucht

Allein in Zahlen gemessen, drückt sich die Zufriedenheit der etwa 96.000 Besucher wie folgt aus: 91 Prozent der Fachbesucher beurteilten die Internorga mit sehr gut bis gut, 93 Prozent würden sie weiterempfehlen, so das Ergebnis der Umfrage eines unabhängigen Marktforschungsinstituts. Der Anteil der Entscheidungsträger unter den Besuchern lag bei rund 80 Prozent. Und auch die Internationalität der Besucher bleibt mit 7 Prozent auf konstant hohem Niveau. Aus diesen Gründen ist die Internorga vom Verband der Deutschen Messewirtschaft (AUMA) als einzige internationale Fachmesse für Gastronomie und Hotellerie in Deutschland klassifiziert.
Fachliche Höhepunkte waren auch in diesem Jahr die ausgebuchten, internationalen Kongresse. So kamen beispielsweise 2.200 Fachbesucher zum 36. Internationalen Foodservice-Forum.

Neue Trends im Fokus der Internorga

Die im letzten Jahr gestarteten Live-Wettbewerbe Next Chef Award und Gastro Startup-Wettbewerb fanden auch in diesem Jahr wieder besonderen Anklang beim jungem Fachpublikum. Mit dem Grill & BBQ Court versuchte die Internorga gemeinsam mit dem Partner Grill-Kontor Hamburg einen Gastro-Trend in den Fokus zu stellen. „Neben dem außergewöhnlichen Portfolio an Grillgeräten und Smokern, die in dem neuen Ausstellerbereich präsentiert wurden, haben wir viele Fragen der Fachbesucher zu Grilltechniken und -trends beantworten können. Die Kombination aus spannender Technik, Fachwissen und Fleischqualität trug auf jeden Fall zum Gesamterfolg des neuen Ausstellerbereiches bei“, resümiert Dirk Alberts, Geschäftsführer Grill-Kontor Hamburg. Diese nächste Internorga findet vom 9. bis 13. März 2018 statt.
mm/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.internorga.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.