CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
HCB-Marketing Managerin "Core Events" Jana Krüger - © Jana Krüger

HCB-Managerin Jana Krüger lebt im Job ihre Leidenschaft für Hafen und Elbe

Als Marketing Managerin für „Core Events“ ist sie vor allem für die Hamburg Cruise Days und den Blue Port verantwortlich. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Den Überblick verliert die versierte Managerin nie

Ein neuer Schiffsrekord und magische Illuminationen – auch 2017 sollen die Hamburg Cruise Days die Besucher wieder in ihren Bann ziehen. Auf dieses Ziel arbeitet Jana Krüger vom Hamburg Convention Bureau (HCB) hin. Als Marketing Managerin für „Core Events“ ist sie vor allem für die Hamburg Cruise Days und die parallel stattfindenden Lichtinszenierung Blue Port Hamburg verantwortlich. Die Wochen bis zum großen Kreuzfahrt-Event im September sind gezählt und so laufen die Planungen in Janas Büro gerade auf Hochtouren. „Wir sind für die schönen Bilder, die Geschichten, die Kooperationen und die internationale Vermarktung der Veranstaltung zuständig“, erklärt die Diplom-Betriebswirtin. Das bedeutet für Jana einen täglichen Termin-Marathon, den sie mit viel positiver Energie bewältigt.

Bei Jana laufen die Fäden zusammen

Gerade erst hat die Wirtschaftsbehörde das Budget für eine internationale Plakatkampagne bewilligt, worüber sich Jana sichtlich freut. Die Motive und Slogans, die sie in den kommenden Wochen mit den Veranstaltern abstimmen wird, sollen die Hamburg Cruise Days in Großbritannien, Schweden, Dänemark und in den Niederlanden bekannter machen. Ob Medienkooperationen, Besucherbefragungen oder Stakeholder-Management – Jana steckt in allen Themen drin und hält die Fäden zusammen.

Für ihre verantwortungsvolle Position bringt die Marketing Managerin viel Erfahrung mit. Den praktischen Teil ihres dualen Studiums zur Diplom-Betriebswirtin mit Schwerpunkt Messe-, Event- und Kongressmanagement absolvierte sie bei der Hamburg Messe und Congress GmbH. Bis 2013 blieb Jana bei ihrem damaligen Arbeitgeber, um dort anspruchsvolle Projekte zu verwirklichen. Sie organisierte die Deutschen Pavillons auf der Expo 2008 in Saragossa und 2012 im südkoreanischen Yeosu sowie das Hamburg House 2010 in Shanghai. Danach war der Zeitpunkt gekommen, neue Herausforderungen anzugehen, sagt die 31-Jährige. In Hamburg war Jana bereits gut vernetzt und so rutschte sie geradewegs in die neue Position als Marketing Managerin im Eventbereich – damals noch bei der Hamburg Tourismus GmbH. Seit rund drei Jahren managt sie die Events unter dem Dach des HCB.

Neue Kunden im Fokus

Die Vermarktung der Hamburg Cruise Days ist strategisch auf andere Hamburger Großevents abgestimmt, wie Jana erklärt: „Wir arbeiten mit den Kollegen vom Hafengeburtstag zusammen, um uns als weiteres maritimes Großevent klar abzugrenzen.“ Die Hamburg Cruise Days sollen als „elegantes“ Event bei den Besuchern ankommen. „Mit klar voneinander getrennten Themeninseln vermeiden wir zu großes Gedränge. Das ist so etwas wie ein Qualitätsversprechen an die Besucher, die ja auch als neue Kunden für die Kreuzfahrt gewonnen werden sollen.“

Kreuzfahrtschiffe waren ursprünglich gar nicht unbedingt Janas Metier, wie die gebürtige Niedersächsin offen zugibt. Doch spätestens seit sie die Hamburg Cruise Days live miterlebt, ist ihre Begeisterung voll entfacht. „Die Schiffsparade am Samstagabend, die blaue Beleuchtung und das Feuerwerk – da kann Silvester nicht mithalten“, schwärmt Jana. Und auch im Arbeitsalltag spürt sie die positive Atmosphäre: „Menschen, die in der Kreuzfahrt-Branche arbeiten, verbindet eine große Leidenschaft. So bin ich schnell mit dem Thema warm geworden.“

Nicht nur beruflich, auch privat sind Hafen und Elbe für Jana ein besonderer Anziehungspunkt. Dort geht sie gerne joggen, trifft sich mit Freunden oder besucht Konzerte in der Elbphilharmonie. Übrigens ist Jana grundsätzlich mit dem Fahrrad unterwegs – ein Auto hat sie gar nicht erst.

An ihrem Arbeitsplatz schätzt Jana die gute Team-Arbeit. „Jeder kennt die Themen der anderen. Wenn Not am Mann ist, unterstützen wir uns gegenseitig“. Auch die Flexibilität, die ihr Arbeitgeber ihr einräumt, ist ein wichtiger Punkt. Nach den Hamburg Cruise Days geht Jana im Rahmen eines Sabbaticals auf Weltreise. Weite Strecken wird sie dann wohl eher mit dem Flugzeug als auf Kreuzfahrtschiffen zurücklegen. „Das hebe ich mir für einen anderen Zeitpunkt auf“, sagt sie lachend und ist schon wieder auf dem Sprung zum nächsten Termin. Die Hamburg Cruise Days rücken näher und Jana ist ganz in ihrem Element.
ca

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.