CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© Hamburg Messe Michael Zapf

Lust auf Wind und Wellen: hanseboot 2014 startet am Wochenende

Aussteller präsentieren Hingucker für jeden Geschmack und Geldbeutel – vom Schlauchboot bis zu edlen Großyachten

Die hanseboot steuert auf ihre 55. Ausgabe zu: Vom 25. Oktober bis 2. November 2014 öffnet die Internationale Bootsmesse Hamburg unter dem Slogan „Der Norden in seinem Element“ ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. Rund 600 Aussteller aus 18 Nationen machen den faszinierenden Bootssport in all seinen Facetten erlebbar.

Im Premierenbereich besonders stark vertreten ist das gefragte Segment der Segelyachten zwischen zehn und 15 Metern Länge. So debütiert die Hanse Yachts AG in Hamburg mit der Dehler 46 und der Hanse 455. Bavaria stellt seine aktuelle Range von 37 bis 46 Fuß vor; und auch die Bénéteau-Werft zeigt unter anderem mit der neuen Oceanis 38 aktuelle Modelle aus ihrer Produktion.

Yachten sowohl für Sportler als auch für Familien

Mit der neuen Xc 45 Mk II von X-Yachts, der Nordship 430 DS Classic der gleichnamigen Werft aus Dänemark und der Vilm 115 von Vilm Yachts aus Lauterbach auf Rügen zeigt die hanseboot gleich drei weitere Premieren im Bereich zwischen elf und 14 Metern Länge. So verschieden die Konzepte für diese neuen Yachten auch sein mögen, eines haben sie gemeinsam: Sie sind bei sportlich ambitionierten Crews sowie bei Familien und Fahrtenseglern gleichermaßen gefragt, denn sie eignen sich neben einem Regatta-Einsatz auch für einen längeren, komfortablen Törn.

Chartern liegt im Trend

Rund 25 Charterunternehmen präsentieren neue Reviere und aktuelle Bootsmodelle im Segel- und Motoryachtbereich. Praktische Tipps, Unterhaltung für Groß und Klein und eine Vorstellung angesagter Reviere gibt es im hanseboot CharterForum.

Neue und beliebte Destinationen, aktuelle Boote im Segel- und Motoryachtbereich sowie verschiedene Charter-Möglichkeiten werden auf der hanseboot in der Charterhalle B1.OG vorgestellt. Egal, ob bareboat, also ohne Crew, mit Skipper und Koch oder einfach nur eine Kabine gechartert werden soll – auf der Bootsmesse gibt es dazu viele nützliche Tipps.

„Chartern liegt im Trend. Besonders beliebt bei den hanseboot-Besuchern sind die Küsten- und die Binnenreviere direkt vor der Haustür, aber auch das Mittelmeer und Übersee-Destinationen sind sehr gefragt“, sagt der Projektleiter der hanseboot, Heiko Zimmermann.

Kanu-Welt mit eigener Halle

Mit der Kanu-Welt widmet die hanseboot den Freizeit- und Sportpaddlern in diesem Jahr erstmals eine eigene Halle. Hersteller, Ausrüster, Reiseveranstalter sowie Kanuvereine und -verbände präsentieren auf rund 2.300 Quadratmetern im Obergeschoss der Halle B4 alles rund ums Paddeln. Auf der Kanu-Bühne bietet die Globetrotter Akademie Informationen und Tipps zum Thema Ausrüstung, Reviere und Events.

Künstler präsentieren Werke auf der “art maritim”

Die „art maritim“ – Forum für alle Kunstinteressierten in der maritimen Branche – präsentiert anlässlich der Bootsmesse erneut Künstler und ihre Werke. 24 klassische Marinemaler, freie Künstler, Designer, Fotografen und Galeristen stellen im Obergeschoss der B2 ihre Werke aus und bieten sie auch zum Verkauf an.
ker

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg-messe.de
www.hanseboot.de

Über die hanseboot

Die hanseboot öffnet vom 25.10.-2.11.2014 unter dem Slogan „Der Norden in seinem Element“ auf dem B-Gelände der Hamburg Messe und im In-Water hanseboot Hafen ihre Tore für Profis, Freizeitskipper und Einsteiger. In direkter Nähe zu den nordeuropäischen Revieren und den großen Binnengewässern präsentiert die 55. Internationale Bootsmesse Hamburg neue Boote und Yachten und informiert über Trends und Neuheiten der Bootssport-Branche. Die hanseboot ist täglich von 10 bis 18 Uhr, am Mittwoch von 10 bis 20 Uhr geöffnet. „Kids go free!“: Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre haben freien Eintritt. Die Comeback-Karte für 13 Euro (ermäßigt 11 Euro) berechtigt zum Wiedereintritt ab 15 Uhr an einem beliebigen anderen Tag.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.