CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Deutscher_Schulpreis_2015 - © Robert Bosch Stiftung / Max Lautenschläger

Hamburger Gymnasium unter den Siegern des Deutschen Schulpreises 2015

Das Ganztags-Gymnasium Klosterschule gehört zu den Siegern des Deutschen Schulpreises 2015. Bundeskanzlerin Angela Merkel verlieh die Auszeichnung am Mittwoch dem 10. Juni

Für die Auszeichnung als beste Schule Deutschlands reichte es leider nicht. Dennoch erreichte das Ganztags-Gymnasium Klosterschule Hamburg beim diesjährigen Deutschen Schulpreis einen von vier weiteren Preisen, die jeweils mit 25.000 Euro dotiert sind. Verliehen wurden die Auszeichnungen am Mittwoch dem 10. Juni von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Den Hauptpreis in Höhe von 100.000 Euro nahm die Gesamtschule Barmen in Wuppertal (NRW) bei der Veranstaltung in der HeiligKreuz-Kirche in Berlin entgegen.

Die weiteren Sieger

Die vier weiteren Preise erhielten neben der Klosterschule Hamburg ebenso die Grundschule am Buntentorsteinweg Bremen, die Jenaplanschule Rostock und die Waldschule – Grundschule der Stadt Flensburg. Der ebenfalls mit 25.000 Euro dotierte „Preis der Jury“ geht an die Berufsschule Don Bosco Beratungszentrum Würzburg.

Kennzeichen für Schulqualität

Die Robert Bosch Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit dem Jahr 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Medienpartner sind der stern und die ARD. Seit dem Start des Programms haben sich über 1.500 Schulen für den Preis beworben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet die Jury sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution. Diese sechs Kriterien sind inzwischen als Kennzeichen für gute Schulqualität allgemein anerkannt.
pk

Quelle und weitere Informationen:
www.deutscher-schulpreis.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.