CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Handelskammer_Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de / Christian Spahrbier

Hamburger Gründertag - Die Kongressmesse für Existenzgründer

Unternehmen beraten Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Fachvorträge sollen einen realistischen Einblick in den Gründeralltag gewähren

Der Schritt in die Selbstständigkeit ist nicht einfach und oft mit vielen Fragen verbunden. Wie kann eine Geschäftsgründung am besten in die Wege geleitet werden? Am 25. März berät die Hamburger Existenzgründerinitiative gemeinsam mit der Handelskammer und der Handwerkskammer Hamburg Jungunternehmer, um Fragen rund um die Existenzgründung zu beantworten und Anregungen für den Schritt in die Selbstständigkeit zu geben. „Die ersten Schritte in die Selbstständigkeit erfordern oft Mut, Durchhaltevermögen und ein hohes Maß an Eigenmotivation. Die Flut an Informationen und Angeboten kann für junge Gründer mitunter einschüchternd wirken. Deshalb freut es uns besonders, dass wir mit dem Hamburger Gründertag seit Jahren ein Event bieten, welches an einem Ort und Tag alle wichtigen Ansprechpartner zusammenbringt. So tragen wir gemeinsam mit unseren Partnern neben unserem Alltagsgeschäft als Beratungsinitiative der Hamburger Gründerszene dazu bei, das Gründungsgeschehen in der Hansestadt weiter voranzutreiben“, sagt Jörg Finnern, Geschäftsführer der BG Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg, unter deren Dach auch die hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative angesiedelt ist.

Online-Marketing und Social Media für Gründer

In den Hallen und Räumen der Handelskammer wird ein Programm mit rund 60 Ausstellern (darunter Gründungsinitiativen, Beratungsstellen, Vereine, Banken, Kammern und Hochschulen) geboten. An den Ständen präsentieren sich Unternehmen aus dem Hamburger Gründungsnetzwerk und stellen sich den Fragen rund um das Thema Selbstständigkeit. Daneben geben Fachleute und Unternehmer in zahlreichen praxisorientierten Vorträgen und Podiumsdiskussionen Tipps zu den zwei Phasen der Existenzgründung: „Planen“ und „Umsetzen“. Klassische Themen wie Finanzierung, Marketing und Vertrieb, Recht, Steuern, Akquisition und Controlling werden dabei genauso behandelt wie Franchisegründungen, Geschäftsübernahmen oder die Themen Online-Marketing und Social Media für Gründer.

Austausch in der Gründerlounge

Die 22. Auflage der Messe bietet ebenso eine Plattform zum Austausch mit deutschlandweit bekannten und erfolgreichen Gründern aus Hamburg. Darunter werden unter anderem die Burlesque-Künstlerin und Friseurmeisterin Belle la Donna, Peer-Arne Böttcher, Geschäftsführer der AIRY GreenTech GmbH, die ein innovatives Pflanze-Topf-System zur Luftreinigung produziert und vertreibt, sowie der Möbeldesigner Hanjo Bergeest von Habedesign zu Besuch sein. Ab 17 Uhr sind alle Teilnehmer zu einem get-together eingeladen, um sich mit anderen Gründern auszutauschen und zu netzwerken.
mm

Quelle und weitere Informationen:
www.hamburg.de
www.gruendertag.hamburg

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.