CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© Pressebild Hamburg Games Conference

Games Conference 2017: Mit guten Geschichten zum Erfolg

Bei der achten Hamburger Games Conference stand das Thema Storytelling im Fokus. Auch Virtual Reality wird für die Branche immer wichtiger

Vom Lagerfeuer bis in die virtuelle Welt: Schon immer faszienierten spannende Geschichten die Menschen. Aber wie können Geschichten in der digitalen Welt erzählt und in der Innovationsbranche Games eingesetzt werden? Mit diesen Fragestellungen beschäftigte sich am Dienstag (4. April) die achte Hamburg Games Conference in der Bucerius Law School. Die Veranstaltung wird von der Medienrechtskanzlei Graef Rechtsanwälte in Zusammenarbeit mit gamecity:Hamburg veranstaltet. Experten beleuchteten das Storytelling aus unterschiedlichen Perspektiven und 200 Teilnehmer der Games- und Medienbranche tauschten sich darüber aus, wie man mit Storytelling seine Zielgruppe besser erreicht. „Geschichten sprechen uns anders an als nackte Fakten: Sie überraschen und, berühren uns, machen Spaß und bleiben in Erinnerung. Sie sind daher ein mächtiges Werkzeug für die Spiele- und Medienbranche“, erklärt Moderator Dr. Christian Rauda, Partner der Medienrechtskanzlei Graef.

„Die Säulen der Erde“ als Computerspiel

„Die Säulen der Erde“ ist ein Weltbestseller des Autors Ken Follett. Nun wird aus der Vorlage des Buches ein Computerspiel. Valentina Tamer, Game Designer bei Daedalic Entertainment präsentierte auf der Games Conference die Umsetzung und erstmals auch exklusive Spielszenen von dem Adventure, das im Sommer erscheinen wird. „Wir mussten eine ganz neue Geschichte erfinden, um die Spannung auch bei denen zu erhalten, die das Buch schon kennen. Gleichwohl muss sich die Spielwelt stimmig in die Welt einfügen, die der Roman vorgibt“, erklärte Tamer die Herausforderungen von Daedalics bislang größter Spielproduktion.

Storytelling im eSports-Bereich

Arne Peters (Vice President Strategic Relations Electronic Sports League) diskutierte im „Kamingespräch“ mit Oliver Redelfs (Red Elf Media), über das Storytelling im Boommarkt eSport. „Wir erzählen Geschichten über die Spieler und Teams, um sie den Fans näher zu bringen. Bei den Geschichten beschränken wir uns nicht nur auf den eSport, sondern wir stellen die eSport Profis auch außerhalb der Arena dar, indem wir zum Beispiel eine Homestory mit ihnen machen,“ erläutert Peters den Storytelling Ansatz. Auch im eSport seinen nämlich Helden, mit denen die Zuschauer mitfiebern können, unentbehrlich.

Innovation Virtual Reality

Neben dem Schwerpunkt Storytelling wurden auch neue Technologien in den Fokus der Games Conferenze gerückt. Zum Beispiel die Virtual Reality-Brillen. Nicolas Chibak, Co-Founder & CEO SpiceVR/Spherie befasste sich in seinem Vortrag mit der neuen Herausforderung “Storytelling in Virtual Reality (VR)”. „Die Brillen sind nur ein Zwischenschritt, wir werden in nicht allzu ferner Zukunft Virtual Reality und Augmented Reality ganz neu erleben“, erklärte Chibak, der mit seiner VR-Drohne zahlreiche Preise gewonnen hat und den Zuschauern der Games Conference Videos zu 360-Grad-Aufnahmen präsentierte.
mm

Quelle und weitere Informationen:
http://www.gamesconference.com/de/

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.