CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Future Food Expertin Hanni Rützler - © UMPR/FoodActive

Von Veganern und Flexitariern: Food-Trends als Spiegel des Wandels

Expertenveranstaltung der Hamburger Lebensmittelbranche

Veganes Essen, fleischloses Essen, Nachhaltigkeit generell sind derzeit nach Ansicht von Experten die heißesten Trends auf dem Foodmarkt. Dabei werde der Konsument zum Prosument, weil der gesellschaftliche Wandel unser Wissen und unsere Wahrnehmung verändere. “Der Verbraucher hat durch das Internet einen leichten Zugang zu Informationen und er will mitbestimmen”, so Foodexpertin Hanni Rützler auf der Veranstaltung „Food for Thoughts“, auf der Vertreter der Lebensmittelbranche der Hamburger Metropolregion am 3. November über Trends und die Entwicklung des Marktes diskutierten.

Food-Trends erkennen und nutzen

Man könne den Eindruck gewinnen, dass Essen an Bedeutung verliere, weil in vielen Haushalten immer weniger gekocht werde, sagte Rützler. Das Gegenteil sei jedoch der Fall “Das Kochen verliert nicht an Wichtigkeit. Es erfindet sich gerade neu.” Vegetarier, Veganer, Flexitarier (Gelegenheits-Vegetarier) – Ernährungstrends seien fast schneller als Modetrends.

Geladen hatten die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH, die Strategische Kommunikationsberatung UMPR und das Ernährungsnetzwerk der Metropolregion Hamburg foodactive e.V. in die Villa im Heine-Park des Business Club Hamburg.

Die Österreicherin Hanni Rützler zählt zu den gefragtesten Future-Food-Experten der heutigen Zeit. In ihrem Vortrag „Foodtrends als Spiegel des gesellschaftlichen Wandels“ sprach Rützler über die Entstehung von Trends und deren künftige Relevanz für die Lebensmittelbranche.

Metropolregion bietet gute Voraussetzungen

Die Experten aus Zukunftsforschung, Ernährungsindustrie, Kommunikationsberatung und Digitalwirtschaft und rund 80 Gäste diskutierten auch über Chancen und Herausforderungen für den Unternehmensstandort. „Hamburg und die Metropolregion bieten Unternehmen aus der Nahrungsmittelbranche ideale Bedingungen für Verarbeitung, Logistik und Vertrieb. Dies gilt für lokale Betriebe ebenso wie für globale Konzerne. Wir sehen ein erhebliches Potenzial für zukünftige Ansiedlungen und Expansionen, die wir gemeinsam mit dem Cluster foodactive und
UMPR erreichen und professionell unterstützen können”, sagte Stefan Matz, Director International Business, HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH.

Food-Blogs unternehmerisch einsetzen

Welche Bedeutung Nachhaltigkeit im Web 2.0 und kulinarische Bewegungen in Blogs für die Branche haben erläuterten zwei Experten in ihren Impulsvorträgen. Praktische Ergänzung zu den wissenschaftlichen Ergebnissen lieferte Stevan Paul mit Live-Einblicken in Social Media-Schauplätze. Der Foodstylist, Kochbuchautor und Journalist Paul betreibt einen der bekanntesten deutschen Foodblogs www.nutriculinary.com.

„Der Nutzen unseres Netzwerks ist heute Abend besonders deutlich geworden. Neben dem fachlichen Input wird die Möglichkeit zum Austausch von den Unternehmen besonders geschätzt“, so Dr. Annika Schröder, Geschäftsführerin von foodactive e.V.
ker

Quelle und weitere Informationen:
www.hwf-hamburg.de
www.foodactive.de
www.umpr.de

Über die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH

Der Mix aus wirtschaftlichem Potenzial und hoher Lebensqualität macht aus Hamburg eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen Europas. Die HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH ist die zentrale Anlaufstelle für alle Unternehmen, die im Wirtschaftsraum Hamburg expandieren, sich umstrukturieren oder neu ansiedeln wollen.
www.hamburg-economy.de
www.hwf-hamburg.de

Über foodactive e.V.

foodactive e.V. ist das Branchennetzwerk der Ernährungsindustrie der Metropolregion Hamburg. Neben Netzwerkveranstaltungen zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch werden unternehmensübergreifend Projekte in den Bereichen Personalentwicklung, Prozessoptimierung, Einkaufseffizienz und Innovationsmanagement initiiert und umgesetzt. Über wertschöpfende Kooperationen verwirklichen ihre Mitgliedsunternehmen Synergieeffekte.
(Angeben: foodactive)
www.foodactive.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.