CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© Pressefoto CCH

Diabetes-Lauf: Fach-Kongress wird zum Event für jedermann

Veranstalter ruft zum Endspurt auf. Das Beispiel zeigt, wie eine Fachveranstaltung zum breiten Publikumsevent werden kann

Im Rahmen des in Hamburg stattfindenden Diabetes Kongresses der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) in der Hamburg Messe wird es gleich zu Beginn am 25. Mai einen 5 km-Lauf und -Walk durch Planten un Blomen für jedermann geben. Lauf-Legende Dieter Baumann gestaltet das Warm-Up, gibt Tipps und sorgt mit Anekdoten für gute Laune. „Laufen kann jeder! Ob Laufanfänger oder Fortgeschrittene, Laufen ist wie Kurzurlaub!”

Prominente Unterstützung erhält er durch Janne Müller-Wieland (30), Kapitänin der Hockey-Nationalmannschaft und Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio: „Ich freue mich auf den Diabetes-Lauf und dass ich mit meiner Teilnahme dazu beitragen kann, Diabetes in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Leider bewegen sich die Menschen immer weniger, werden früher inmobiler und früher krank.“ Auch Richard Golz (48), Ex-Torwart vom HSV und derzeit unter Christoph Daum Torwarttrainer der rumänischen Fußball-Nationalmannschaft, Vater zweier Söhne, geht es um Prävention: „Ich laufe den Diabetes-Lauf mit, um insbesondere Jugendliche zu inspirieren, sich mehr zu bewegen und nicht nur vorm Computer zu hocken.”

Kongress mit Erweiterung in den öffentlichen Raum

“Der Kongress in den Messehallen mit rund 5.000 Teilnehmern verbunden mit dem öffentlichen Event ist ein Musterbeispiel dafür, wie Aufmerksamkeit für eine Fachveranstaltung beziehungsweise für ein gesellschaftlich wichtiges Thema geschaffen werden kann. Auf diese Weise bleibt das Thema nicht nur innerhalb der Messe, sondern wird auch außerhalb gespielt und von der Öffentlichkeit getragen, die sich zudem aktiv einbringen kann”, sagt Andrea Weidinger, Leiterin des Bereichs Conventions beim Hamburg Convention Bureau. Das HCB hatte für den Veranstalter den Kontakt zu den zuständigen Behörden vermittelt; für den Lauf waren besondere Genehmigungen nötig. “Dass so etwas überhaupt geht, ist wohl einzigartig und ein Alleinstellungsmerkmal von Hamburg. Welche Messe hat schon einen Park direkt im Stadtkern gelegen, in dem so etwas möglich ist?”

Beyond Value – nachgelagerte Wertschöpfung schaffen

Veranstaltungen dieser Art generieren weiteren Nutzen für die Veranstalter, Teilnehmer und Player vor Ort. „Beyond Value“ – also nachgelagerte Wertschöpfung und entsprechende wechselseitige Effekte gilt als das Zukunftsmodell für Tagungen und Kongresse. Zusätzliche Effekte entstehen durch Anbindung und Vernetzung der Veranstalter mit der Hamburger Wirtschaft, Wissenschaft und Entscheidern oder Kontakten zu Spezialisten, Talenten und Unternehmen. Die hieraus entstehenden Impulse, Ideen und Geschäftsbeziehungen in und für Hamburg versinnbildlichen den Begriff „Beyond Value“, sind jedoch schwer messbar.

Mit Gebühr werden soziale Projekte unterstützt

Die 5km-Strecke durch Planten un Blomen kann als Lauf oder Walk absolviert werden, teilnehmen kann jeder. Mit der Startgebühr (mindestens 10 Euro) unterstützen die Läufer und Walker soziale Projekte von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe und der Deutschen Diabetes Stiftung (DDS). Im letzten Jahr beteiligten sich beim Diabetes-Lauf in Berlin 400 Teilnehmer. Diese Zahl soll in Hamburg nochmal deutlich erhöht werden. Der Kongress findet vom 24. bis 27. Mai in den Hallen der Hamburg Messe und Congress statt.
kk

Quellen und weitere Informationen:
Interessierte, auch nicht Kongress-Teilnehmer, können sich hier anmelden:
www.diabetes-kongress.de
www.hamburg-messe.de
www.hamburg-convention.com

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.