CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
Ken_Schwencke_scoopcamp_2014 - © Hamburg@Work GmbH

Den Medienwandel weiterdenken: scoopcamp 2015

Real Time News, Storytelling, Collaboration – beim scoopcamp 2015 geht es um die Zukunft des Journalismus. Das Programm der Medienkonferenz steht jetzt

Von innovativen Bezahlmodellen bis zu neuartigen Darstellungsformen: Im Journalismus gibt es ständig neue Tools und Trends. Beim scoopcamp 2015 in Hamburg werden diese Entwicklungen und die damit verbundenen Veränderungen im journalistischen Alltag an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung diskutiert. Das Programm für die siebte Auflage der Medienkonferenz am 1. Oktober 2015 steht nun fest.

Einer der Hauptredner im Theater Kehrwieder in der Speicherstadt wird Marten Blankesteijn sein. Mit seinem Digitalkiosk Blendle startete er auf dem deutschen Markt vor kurzem in die Betaphase. Weitere Vorträge halten Thomas Wallner von DEEP Inc. sowie Natalia Antelava von Coda.

Workshops und Plenums-Diskussionen

Organisiert und veranstaltet wird das scoopcamp von nextMedia.Hamburg, der Standortinitiative der Medien- und Digitalwirtschaft, und der Nachrichtenagentur dpa. Die Konferenz für Medienmacher teilt sich wie in den Vorjahren in einen Kongressteil am Vormittag sowie parallel stattfindende, einstündige Workshops am Nachmittag.

Die erwarteten bis zu 300 Teilnehmer können sich dabei in kleinen Gruppen zu den Themen „Real Time News“, „Verbreitung von News“, „Storytelling“ und „Collaboration“ austauschen. Abschließend werden die Erkenntnisse wieder im Plenum in einem Gespräch mit zwei führenden Vertretern internationaler Medien diskutiert. Als Moderatorin führt diesmal Jenni Schwanenberg (dpa-infocom GmbH und next media accelerator) durch das scoopcamp-Programm.

Impulse für einen Journalismus im Wandel

„Wer den digitalen Wandel gestalten will, muss den strategischen Austausch fördern“, so Carsten Brosda, Medien-Bevollmächtigter des Hamburger Senats. „Das scoopcamp bietet dafür einen idealen Rahmen. Hier gelingt es, Impulse für einen sich wandelnden Journalismus zu setzen, hier treffen sich erfahrene Redakteure mit digitalen Innovatoren. Diese Begegnungen sollen auch in 2015 wieder mutige Denkanstöße ermöglichen und neue journalistische Ansätze inspirieren.”
Comspot, die Deutsche Welle, Google und Zeit Online sind Kooperationspartner des scoopcamp.
pk/kk

Quelle und weitere Informationen:
www.scoopcamp.de

Über das scoopcamp

Das scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Onlinemedien. Seit 2009 lädt Hamburg@work – und seit 2014 nextMedia.Hamburg – jährlich zusammen mit der dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH mehr als 250 Experten, Entscheider und Innovatoren der IT- und Medienbranche zur Diskussion über Trends und aktuelle Themen an der Schnittstelle zwischen Redaktion, Programmierung und Produktentwicklung ein. Im Fokus stehen Themen wie „Data Journalism”, „Social Media“ und „New Storytelling” in digitalen Medien.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.