CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
ADC_Kongress_2015 - © Getty Images for ADC Festival

Creativity beats Technology?! - Das ADC Festival 2017

Der Art Directors Club liefert Inspirationen für Werbung, Design und digitale Medien. Die ADC Ausstellung wird erstmalig auf zwölf Tage verlängert

Unter dem Motto „Creativity beats Technology?!“ regt der Art Directors Club für Deutschland (ADC) e.V. beim ADC Festival 2017 zum Dialog zwischen Kreativen, Technologen und Ingenieuren an und hinterfragt die Innovationskraft bestehender Arbeitsprozesse. In diesem Jahr findet die Mehrheit der einzelnen Teilevents – die ADC Kongresse, der ADC Junior Tag, die ADC Awards Show und die ADC After Show Party – auf Kampnagel Hamburg statt. Die begleitende ADC Ausstellung zieht ins Museum der Arbeit und zeigt erstmalig über einen Zeitraum von zwölf Tagen – vom 10. bis zum 21. Mai 2017 – Bemerkenswertes aus Werbung, Design und Digitale Medien. Die Stadt Hamburg unterstützt die Veranstaltung der bekannten Werbervereinigung. “Hamburg ist eine Hochburg der Kreativwirtschaft. Jedes fünfte Unternehmen ist hier Teil dieser Branche”, so Carsten Brosda, Staatsrat für Kultur, Medien und Digitales.

Technologische und kreative Intelligenz

„Innovation: Dieser Inhalt ist in Ihrem Land leider nicht verfügbar!“ – Mit diesem Claim bewirbt der ADC das international besetze ADC Festival, das vom 8. bis zum 12. Mai 2017 auf Kampnagel Hamburg stattfinden wird. Beim dem Treffen der Kreativ-Branche stehen disruptive Ideen im Vordergrund. „Deutschland wird nicht ewig davon leben können, dass wir bessere Autos bauen als andere. Hier müssen endlich die technologische und die kreative Intelligenz zusammenarbeiten, damit wir nicht bald als die Verlierer der digitalen Revolution dastehen. Kreativität darf nicht erst bei der Vermarktung beginnen, sondern schon bei der Produktentwicklung“, so ADC Präsident Dr. Stephan Vogel am Montag bei der Präsentation des Programms.

Virtual Realtiy und Programmatic Creation

Beim ADC Junior Tag am 10. Mai 2017 vernetzt der ADC Schüler, Auszubildende und Studierende mit Top-Agenturen und Unternehmen aus der Kreativbranche sowie Fach- und Hochschulen aus der Region. Über 20 Aussteller präsentieren aktuelle Projekte, beantworten Fragen zu ihrem Arbeitsalltag oder stellen entsprechende Studiengänge vor. Parallel inspiriert der ADC Junior Kongress unter dem Motto „Think Tech. Think Creative.“. Hochkarätige Gäste stellen smarte Ideen und Projekte aus Bereichen wie Virtual Realtiy oder Programmatic Creation vor. Zum Abschluss des Tages werden bei der ADC Junior Preisverleihung die besten Semester-, Abschluss- und Praxisarbeiten ausgezeichnet, die beim ADC Junior Wettbewerb 2017 eingereicht wurden.

Verlängerte Ausstellungsdauer

Die Speaker auf dem ADC Kongress „Creativity beats Technology?!“ am 11. Mai 2017 auf Kampnagel Hamburg diskutieren Best Practices und geben kreative Impulse. An beiden Tagen finden parallel zu den Kongressen interaktive ADC Labs statt. Die ADC Ausstellung zieht 2017 in das Museum der Arbeit. Mit dem Locationwechsel wird auch die Ausstellungsdauer angepasst. Erstmalig können sich Besucher für zwölf Tage inspirieren lassen. Ab sofort sind die Tickets für die einzelnen ADC Festival Module zum Early Bird Preis zu erwerben.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.adc.de

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.