CCH Hamburg - © www.mediaserver.hamburg.de/F.Scymanska
© FHH/Ulrike Richter

Britischer Premier Cameron und Kanzlerin Merkel in Hamburg

Die Regierungschefs sind Ehrengäste beim traditionellen Matthiae-Mahl. 400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur werden erwartet

Der Premierminister des Vereinigten Königreichs, David Cameron, und Bundeskanzlerin Angela Merkel werden als Ehrengäste des Matthiae-Mahls am Freitag, 12. Februar 2016, in Hamburg erwartet. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz wolle mit seiner Einladung an die beiden Regierungschefs im Vorfeld des EU-Gipfels am 18. und 19. Februar ein deutliches Signal setzen, dass Großbritannien wichtiges Mitglied der Europäischen Union ist – und bleiben soll. Neben Cameron und Merkel sind im großen Festsaal des Hamburger Rathauses rund 400 Gäste aus Politik, Diplomatie, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur geladen.

Raum für Diskussionen

Der britische Premier kommt nach Hamburg, um als Ehrengast die Festrede beim traditionsreichen Matthiae-Mahl zu halten. Auch Bundeskanzlerin Merkel wird im Festsaal zu den Gästen sprechen. Das Zusammentreffen soll Gelegenheit geben, über die Vorschläge von Premier Cameron für eine Reform der europäischen Institutionen zu diskutieren. Im Vereinigten Königreich läuft gerade eine intensive Debatte über Europa; für nächstes Jahr ist dort ein Referendum über den Verbleib des Landes in der Europäischen Union geplant.

Privileg für den Handel

Die Einladung des Premierministers nach Hamburg soll gleichzeitig die Verbundenheit Hamburgs mit dem Königreich zum Ausdruck bringen. Hamburg gilt seit jeher als „britischste Stadt“ auf dem europäischen Festland. Die Beziehungen sind seit vielen Jahrhunderten eng und intensiv – kulturell, wirtschaftlich und politisch. Bereits im Jahre 1266 gewährte der britische König Heinrich III. den Kaufleuten der Hansestadt Hamburg das Privileg für den Handel mit seinem Königreich. Ein paar Jahrhunderte später waren für Hamburger Kaufleute sogar Plätze reserviert in der Londoner Börse, und die älteste anglikanische Kirche in Kontinentaleuropa, die English Church of St. Thomas à Becket, befindet sich am Hamburger Zeughausmarkt.

Das Matthiae-Mahl ist seit 1356 historisch belegt und damit das älteste noch begangene Festmahl der Welt. Ein ausländischer und ein deutscher Ehrengast sprechen neben dem Ersten Bürgermeister zu den Gästen.
ca/kk

Quellen und weitere Informationen:
www.hamburg.de
Mehr über die Historie des Matthiae-Mahls und die bisherigen Gäste finden Sie im Internet unter www.hamburg.de/matthiae-mahl/.

Weitere Artikel

  • Es gibt keine älteren Artikel in dieser Kategorie.
  • Es gibt keine neueren Artikel in dieser Kategorie.